Texte fürs Blog

Aufruf zu respektvollem Umgang mit Musik

Soeben in den De:Bug-News entdeckt. Das Label !K7 versucht wieder den Zustand es Respekts zwischen Musikhersteller und -konsument herzustellen. Die Argumentation scheint mir sehr begründet, sachlich und vernünftig. So könnte es auch gehen. Man muss nur wollen.
Mit Musik lässt sich vielerlei anstellen. Man kann sie hören, einmal, zweimal, immer wieder. Man kann dies allein tun oder mit Freunden. Man kann seine Lieblingsmusik auch verschenken. Dann bekommt man vielleicht selbst Musik geschenkt, solche, die man noch gar nicht kennt und auf die man sonst nie gestoßen wäre. Dann kann man sich tagsüber im Plattenladen, zuhause oder abends im Club darüber unterhalten. Denn Musik ist Kultur. Und Kultur ist Leben.

Deshalb erscheint fortan ein neues Logo auf den !K7-Veröffentlichungen: „NO copy protection – respect the music.“ Damit klar ist, dass man eine der CDs gekauft hat, die man so nutzen kann, wie man es möchte. Und damit klar ist, dass gute Musik einen Anspruch hat – den Anspruch, mit Respekt behandelt zu werden.

„NO copy protection“ ist ein Zeichen dafür, dass es eine wechselseitige Loyalitität zwischen dem Käufer und dem Label gibt. Das alte Lied vom wechselseitigen Geben und Nehmen bekommt eine neue Strophe: Copy protection kills customer relationship. Und mit „NO copy protection“ einen neuen Chorus. Denn nur derjenige, dem Respekt entgegengebracht wird, nimmt selbst Rücksicht. Musik ist wertvoll. Wer sie liebt, behandelt sie dementsprechend: mit Respekt. Vertrauen ist gut. Nichts ist besser.

Kommentare

http://HTTP://BL00MBERG.com

ist nicht mehr...

gestern erreichte mich ueberraschen ein schreiben aus new york, darin wurde mitgeteilt, das der multimilliardaer michael bloomberg etwas gegen unseren alternativ kuenstlerischen homographien disinformator http://BL00MBERG.COM hat, UND ZWAR RECHT RECHTLICHES...

eine summe von ueber 11400.- euro sollen wir gleich zahlen, die nur das ausforschen meiner postalischen adresse ausmacht (noch nie was von whois.net bzw pseudonymen gehoert)

jedenfalls wird uns auch vorgeworfen, dass wir versucht haetten, nur mittels einer adresse, die NIEMALS mit bloomeberg verwechselt werden kann, profit zu acquireiren, weswegen wir dieses projekt auch gleich aufs memefest eingereicht haetten usw usf.

mr bloomberg, sie als monopolit konnten ja nicht anders, aber dass sie diese peanuts auch noch uns verrechnen, schon eher fragwuerdig, wie sie ihre wallstreet businesses regeln.

aber sie sind ja auch mayor of new york...politik ist sumpfig teuer...brauchen sie das geld so dringend? sind sie vielleicht gar insolvent?

tja, american dream hates rest of world...

R.I.P.

http://BL00MBERG.com

neueste nachricht von mir

vor 391 Tagen, 4 Stunden, 54 Minuten:

Control: newgroup oesterreich.0rf.at Approved: 0rf Newsgroups: oesterreich.control Subject: cmsg newgroup oesterreich.0rf.at From: 0rf Message-Id: X-Newsreader: newgroup.cgi X-URL: For your newsgroups file: oesterreich.0rf.at 0rf-alternaTV

warum den fernseher neuerschaffen, obsolete sender - empfaenger struktur eigeninitiativen durch vernetzte umgebungen...

deleuze: mille plateaux (netz-topographie rhizom) - ggs. myzele, nodes, mandelbrot<<<< myzelstruktur des internets-nodes(kein kopf viele organe-seeigel) gegen (TV)sender-empfaenger struktur(kopf-semiimmanente organe-seestern) (grenzfall 9/11-zusammenbruch wichtiger NY backbones bzw der nachrichtensites- funktionieren der TVsets) “mobile ”strukturen - semistrukturierte Daten : ( informatik.uni-mainz.de) adequanz. metasprache als orientierung, nanometrische abstaende (hypothetisch blosse zeitunterschiede)in der datenmasse die von A nach B wandert, im einen netz, zwischenpole sozusagen - zustaendige befehle sind wie bei wanderpilzen(seeigel) angepasst, gleichmaessig verteilt, wie bei lyserg durch “informationblurring” transparent scheinend,medialer reiz der retina,welcher wie in bibliotheken der schimmel die aeltere tote informationsmaterie verdaut- bzw als hautpilz, der lebendigeorganische stoffe angreift(uns) myzel.net

myzel.org

strukturell demgegenueber phrenologie (antik)

biszu

gehirnatlanten (ggw)

sprache und politik-> zmag.org

monkeyfist.com

hassan i sabbah-assasinen den leuten das paradies versprechen ...

politische abhaengigkeit, kapital..kredit..konkurrenz...kampfprogrammierung etc als fraktal - durch konglomerative medienkonstrukte a la warner/reuters/bloomberg/microsoft ist mediale vielfalt zugunsten von filmpaketen,quote,breaking news ...verdampft es ist wie beim einkaufen, an jeder ecke ein laden wo 1000000fach dasselbe verkauft wird... (aktuelles beispiel hierfuer: leo kirch pleite)

Stop the Copying, Start a Media Revolution!!!

Neuen Kommentar schreiben

Angetrieben von:

Powered by Drupal