Leben

Hundeerziehung ist keine Hexerei

Oder sagt man da heute auch Education zu. So Grundwertevermittlung. Man könnte es glatt denken. Städte sind voll mit Hundeschulen. Hundetrainer(innen) gesellen sich dazu.

Also wir haben letzthin einen Haufen Bücher zu Hunden eingetradet. Welpenschule, Huni-Uni, Wölfisch für Hunde, Menschen brauchen Grenzen, Vorsicht Bildschirm usw. Was da so drin stand haben wir ja drauf. Die unverkäuflichen Bücher haben wir aber noch. Buchstützen und so, versteht sich. Ich habe das Zeug ja verschlungen wie die Pest. Alte Lehrerfamilie, da ist das so drin. [node:read-more:link]

Hunde und Kakao. Nix gut.

Notiz von München Hbf -> Berlin Mexikoplatz @ Uhlstädt-Kirchhasel, Thüringen

Störrischer Kaffeeautomat.

Defekter Kaffeevollautomat im Hotel. Die Vorarbeiterin beauftragt ihre nachrangige Mitarbeiterin mit der wohl nötigen Befüllung von Kafffeepulver undoder Wasser. Diese tut so, Klappe zu, und geht ihrer sonstigen Tätigkeit nach. Allein der Automat will nicht. Was aber zunächst unbemerkt bleibt. Außer von dem Herrn, der unmittelbar neben dem Automaten sitzt und das Frühstück am Tisch bezahlen muss. Es muss was getan werden.

Die Vorarbeiterin fragt ihre nachrangige Kollegin, ob sie Kafffeepulver und Wasser nachgefüllt habe, was diese ohne Worte bejaht. Kontrollblick in die Kaffeemaschine der Vorarbeiterin. Alles bestens. Die Maschine muss gehen. Nach erneuten Schließungen und Öffnungen verwehrt sie jedoch weiter den Dienst. Man guckt etwas in die Gegend und beschließt nach ausreichender Unruhe die genau gleich aussehende Maschine daneben jetzt doch mit Strom zu versorgen und kümmert sich wieder um Tässchen und Deckchen.

Symphonie der Farben

Todestrieb der Zigaretten … zwischen Künstlichkeit und Zeitvertreib. [node:read-more:link]

Tobaccoland. Foto: Hufner (Click for big)

Zwischen 8 und 9

Wie ich mich heute fühle. Dem Anschein nach. Und weil Samstag ist. ICH HABE DA KEINE LUST MEHR DRAUF! aber man muss sich ja fügen und das leben eben besser leben als man von "natur" aus müsste. Ich nenne das Bild einfachheitshallber "Gefühl 9", benannt nach der Zahl die auf die Acht folgt. Womit auch die Achtsamkeit und die Achtung mit angesprochen sind. Darüber IST MAN ABER HERAUS! jedenfalls so um einen herum. Interessant vielleicht zu erwähnen, dass die 9 sogar im Wort Mensch9eit vorkommt, was einem – und wohl mit mir den meisten – zuerst gar nicht auffällt. [node:read-more:link]

Man kommt sich so vor, als versperre man nur den Blick aufs Regal. Foto: Hufner

Leben und Lassen

„… sie wittern das Ende“

1924: Helmuth Plessner über Dichten und Denken in der Zeit der „Utopie der Maschine“. [node:read-more:link]

Computer. Foto: Hufner

Ich muss nachdenken, aber andererseits auch nicht

. Ziemlich morsch das moralische Gebälk bei manchem. Einfachste Formen des Respekts im Umgang mit Mitmenschen scheitern bei manchem an Scheinheiligkeit und dem Versteck hinter Humor. Angeblichem. Nicht bei Loriot. Wohlgemerkt, nicht bei Vicco von Bülow.

[node:read-more:link]

Vier ist genug ˜ 1

Die Logik und der Computer haben es eigentlich vorgemacht. Strom an oder Strom aus. Drinnen oder draußen. Regen oder Sonne. Sie operieren mit Ja und Nein und kommen damit immerhin sehr weit. Welchen Luxus leisten wir uns eigentlich mit den ganzen vielen Buchstaben und Zeichen. Hat sich mal jemand die Zeichentabelle eines modernen Fonts angesehen? [node:read-more:link]

Zwei Zeichen. Illustration: Hufner

Wo ist Helga Schipolowsky?

Zwischen Wischmob, Leiter und Büchwürm. Oma B. dreht am Rad. Ruhigstellung erfolg(t) mit Dieter Moor.

  [node:read-more:link]

Allerseelen und so. Foto: Hufner 2002

Siggi vor sieben Jahren im Kommentar

Unglaublich was man verpasst, nur weil man sich an was gewöhnt ;-)

Das war im November 2005. Mambo wurde durch Joomla ersetzt. Es ist krass, wie die Zeit rum geht. Heute gibts Windows 8.  [node:read-more:link]

Im Geschäft ist man. Foto: Hufner

Seiten

Subscribe to Leben

Angetrieben von:

Powered by Drupal