Menschen

Hundeleben - Freinde und Casanovi – Nacktschnecken

Was sagte doch gerade gestern meine Hundetöle zu mir, nachdem sie einen mir in meinen Jackentaschen herumschnüffelnden frischfrisierten stinkenden Königspudel in die Schranken wies: „Der wird nie mein Freind werden.“ [node:read-more:link]

Erstaunliche Eigenschaften bei Menschen: Beharren

Es gibt eine Fähigkeit, die zur Zeit, wie es scheint, immer stärker ausgeprägt wird:

Das Beharren auf einer einmal gefassten „Meinung“ – solange sie cool genug scheint. [node:read-more:link]

Die Jugend wird akzeleriert - dabei werden sie zu den Dummen

Erst haben sie viel zu viel zu tun und ächzen unter der Arbeit, dann haben sie nichts zu tun und ächzen darunter. Die Welt der Extreme, die offenbar kein Leben zulässt, bei dem man selbst im Zentrum stünde. Eigentlich eine Fortführung frühkindlicher Verhaltensweisen und kein Lernprozess danach. Mir scheint der Akzelerationsprozess, unter dem die Jugend geschichtlich keucht, betrifft so vieles bei diesen Menschen, nur nicht sie selbst. [node:read-more:link]

Das Leben mit dem Computer

Es begab sich also zu der Zeit, dass der Huflaikhan den Werbeversprechen und den Kostenersparnishoffnungen einer großen Softwarefirma aus Redmond erlag und von Windows7 auf Windows8 updatete. So billig kommt man nie wieder da ran. Ein wichtiger Job war auch durch. Ein Update schien möglich. Das funktionierte auch sehr wunderbar. Bis es nach einiger Zeit zu kleinen Problemen kam. Die windowsinternen Updates klappten eher selten bis gar nicht. Was in der heutigen Zeit nicht so richtig doll ist. Also ein bisschen herumfurchteln in irgendwelchen Menüs. Diverse Lösungen gesucht über das Netz. Nichts verhalf Besserung. Dann sah ich aber plötzlich diesen verheißungsvollen Punkt "PC auffrischen" in einer der vielen bunten Menüs. Die kurzen Zeilen darin machten Mut, es werden nur unbekannte Apps gelöscht oder so.

Mut machte mir der Hinweis: "Los geht's!". Das war Dienstag aben gegen 22:00 Uhr. Die Sachen für taktlos waren auf Clouds und USB-Sticks verteilt. Alle Mails geschrieben. Das Auffrischen dauerte etwa 45 Minuten, was ich einerseits viel fand, andererseits wenig. 45 Minuten sind eine Halbzeit beim  Fussball. Viel ist es dann, wenn nach gefühlten 10 Minuten die Fortschrittsanzeigen unendlich lange 99% anzeigt. 

Wasistdenneigentlichlos?

An allen Ecken und Kanten donnert es.
Ein Schwall des Destruktiven.
Die eine Pest kommt von außen, die andere von innen.

Nicht alles Öl. Und gar nichts in Butter. [node:read-more:link]

Alles dreht sich um den Hund - und der dreht sich um die Katze, die sich um sch selbst dreht

Früher sagte man mir einmal, wenn du den Charakter eines Menschen wirklich kennenlernen willst, dann musst du ihn betrunken erleben. Das stimmt auch nach meinen Erfahrungen vielfach. Ebenso trifft es aber auch zu, wenn beispielsweise ein Hund ins Spiel kommt. [node:read-more:link]

Kleinmachnower Begegnungen

Ich gehe spazieren mit Frauchen und Hundchen. Irgendwo kommen zwei Menschen entlang.

Ich so: "Hallo."

Er so: "Was wollen Sie?"

Ich: "Das ist ein nicht ungewöhnlicher Gruß unter Menschen."

Sie: [nickt mit dem Kopf]

Er: [Verdreht den Kopf völlig verständnis- und fassungslos.]

Frauchen: "Lass ma."

Ja, so lebt man hier im Speckgürtel der Hauptstadt. [node:read-more:link]

Vor dem Bundestag gescheitert

bundesztag.jpg

Ein geradezu tragischer Anblick, ein Poetum des täglichen Dramas. Direkt an der Spree direkt  am Dingens-Haus, vis a vis vom Lüders-Haus. Na, Paul-Löbe?

  [node:read-more:link]

Subscribe to Menschen

Angetrieben von:

Powered by Drupal