Religion

1991 - der Austritt

Plötzlich rief ein Vertreter einer Kirchengemeinde aus Münster/Westfalen im becheidenen Dörfchen Steinbach bei Gießen an [als Telefonnummern noch Charakter hatten: 5251!]. Ich sei aus der Kirche ausgetreten und sie wären meine Taufgemeinde. Ja, es stimmt, ich bin aus der Kirche ausgetreten. Nicht um Steuern zu sparen, die ich wegen nicht vorhandener Einnahmen nicht zahlen musste. Das Gespräch war kurz. Die wollten nur sicher gehen, dass ich das wohl wollte. Keine Rückkehrergespräche. [node:read-more:link]

Pfeife und Prophet. René Magritte

Adornos Butler

Ein paar Gedanken zum Adorno-Preis, den Adorno nie erhalten hätte, wenn denn die Kritiker der diesjährigen Preisträgerin sich durchsetzen würden. [node:read-more:link]

Revolution und Peace. Foto: Hufner

Es gibt ein falsches Leben im richtigen

Jetzt reden sie vom Untergang des Abendlandes, weil 25 Millionen Exemplare des Korans in deutschen Städten verteilt werden. Es liegen nährungsweise 25 Millionen Bibeln in Schubladen deutscher Hotels. Und: Hat es geholfen? Mehr als 25 Millionen Deutsche, die Privatfernsehen schauen haben dem Abendland auch nichts anhaben können. Oder wahrscheinlich trägt das Privatfernsehen mehr zum Untergang bei als Bücher im Regal.  [node:read-more:link]

Kirchen-Un-Musik

Diözese gegen nicht-christliche Musik

Das Bistum Augsburg hat den Auftritt von islamischen, buddhistischen und hinduistischen Ensembles in katholischen Kirchen beim Festival „Musica sacra“ in Marktoberdorf verboten. Die Anweisung an den Pfarrer sei theologisch begründet, teilte die Pressestelle des Ordinariats mit. Bei dem Festival gehe es nicht nur um Musik, sondern auch um religiöse Inhalte. Bislang durften bei dem seit 1992 im zweijährigen Turnus stattfindenden Festival Ensembles aller anderer Religionen in den Kirchen spielen. Der nächste Termin ist 2006. Quelle: BR-Online

Subscribe to Religion

Angetrieben von:

Powered by Drupal