Sprache

Keinung, die

Keinung ist etwas anderes als Meinung. Meinung ist einfach Meinung und relativ egal. Eine Keinung zu haben ist jedoch sehr wertvoll. … mehr lesen … über Keinung, die

Karstplatz. Foto: Hufner

Zwitschern in Zeiten des Rauschens

Seine Sprache war hart und kalt wie Wittgenstahl. Er streckte er den Arm zur Versöhnung hin. Anders ging indes weiter.  … mehr lesen … über Zwitschern in Zeiten des Rauschens

Hart wie Wittgenstahl. Foto: Hufner

Qualternative

die

  • steht im Programmheft
  • liest man im Programmheft
  • kann man im Programmheft nachlesen

Mit der Sprache vor einer Mauer der Möglichkeiten stehen ... … mehr lesen … über Qualternative

Altes Bild. Foto: Hufner

Zufall

der, [oder auch die,]

Die Zufalle schnappt zu. … mehr lesen … über Zufall

Rest a uran t. Foto: Hufner

Was macht eigentlich so ein Orthopäde

„Es gibt in der modernen Justiz und bei ihren Sachverwaltern eine Scham vor dem Bestrafen, die den Eifer nicht ausschließt, die aber ständig wächst: auf dieser Wunde gedeiht der Psychologe und der kleine Funktionär der moralischen Orthopädie.“1

Und also, was ist moralische Orthopädie? … mehr lesen … über Was macht eigentlich so ein Orthopäde

Philosophische Currywurst. Foto: Hufner

Das Ende von Pop

Rostock als Hauptstadt des Postrock … mehr lesen … über Das Ende von Pop

Postmoderne der Postmoderne. Foto: Hufner

Verdeckte Inhalte (Wertsch)

Als ich neulich in Mülheim die große Kaiserstraße in Richtung überdachter Einkaufsbereich der Stadt hinunterging, kam ich an einer medizinischen Einrichtung vorbei. Da war, wie es sonst für kirchliche Einrichtungen üblich ist, etwas in großen Lettern an die Wand notiert. Kein Graffitto von ungezogenen Buben sondern säuberlich verfasst. Ein Teil des Eingangsbereiches verdeckte einen Teil des Wortes. So las man bloß "ÄTZEND" als Bestandteil des gesamten Begriffs: "Wertschätzend". Gewollt schien mir dieser Effekt nicht. … mehr lesen … über Verdeckte Inhalte (Wertsch)

Buchstabenruine. Schweden. Foto: Hufner

2013 – Das Jahr, in dem die Sprache im Zuge der Aufklärung verloren ging

Die Sprache flüstert uns ein, was wir sprechen sollen? Irgendwelche Köpfe müssen ja rollen. Jetzt rollen erst mal die Worte. … mehr lesen … über 2013 – Das Jahr, in dem die Sprache im Zuge der Aufklärung verloren ging

Bunt ist bald grau, aber längst nicht S/W. Foto: Hufner

Vier ist genug ˜ 1

Die Logik und der Computer haben es eigentlich vorgemacht. Strom an oder Strom aus. Drinnen oder draußen. Regen oder Sonne. Sie operieren mit Ja und Nein und kommen damit immerhin sehr weit. Welchen Luxus leisten wir uns eigentlich mit den ganzen vielen Buchstaben und Zeichen. Hat sich mal jemand die Zeichentabelle eines modernen Fonts angesehen? … mehr lesen … über Vier ist genug ˜ 1

Zwei Zeichen. Illustration: Hufner

Sprache: Ullrich

Wenn man das Verb weglässt, ist es ein Rauchermarkt. … mehr lesen … über Sprache: Ullrich

Vor dem Amerikahaus. Foto: Hufner

Seiten

Subscribe to Sprache

Angetrieben von:

Powered by Drupal