Angriff auf

Eine Personalie - Positive Wachstumsperspektive

Bettina Müller. Pressebild
Bettina Müller. Pressebild

Die Gema lässt verlauten, dass sie ab Dezember die Position der Abteilung Kommunikation neu besetzt haben wird.

"Wir freuen uns, mit Bettina Müller eine ausgewiesene Expertin in den Bereichen Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit gewonnen zu haben. Frau Müller wird uns durch ihre Erfahrungen bei der kommunikativen Umsetzung unserer Aufgaben und Herausforderungen ideal unterstützen", so Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA.

Tücke des Netzes

Viel wurde das "Werbenetzwerk für [manche] Blogger" "adical" von verschiedener Seite angegangen, auch von mir. Schwamm drüber. Die Dinge verschieben sich durch die Prozesse, die sie durchmachen. "adical" verstand sich doch irgendwie als ein "anderes" Werbenetzwerk. Nicht einfach werben so wie es kommt, sondern mit Qualität und mit neuen Werbeformen. Letzteres ist jetzt aufgegangen. Durch die Werbung von Cisco und neuerdings von Yahoo hat deren Tätigkeit vielfache Nachforschung und Kritik erfahren. Wer sich in der A(lphons)- bis Fix(Berta)-Blogosphäre so rumtreibt, dem konnte dies nicht nicht aufgefallen sein.

Ende der Bildung

Die Schulbildung heute, so wie ich sie mitbekomme, wie sie sich also ereignet in Berlin; aber wohl nicht nur hier. EIne Katastrophe. Insbesondere in den Fächern, die so viel gelten angeblich wie Naturwissenschaften oder Krustenkunde. Man lernt die Herstellung von Glas. Man lernt den inneren Aufbau der Erde und wie alt sie ist und was Hoch- und Tiefland ist. Man lernt dergleichen auswendig, anders hat es ja keinen Sinn. Permzeit!

Umwegunrentabilität

Lange hatte ich nichts zu bespötteln wegen der Deutschen Bahn AG. Sieh hielt komischerweise fast immer gerne ihre Zeiten und Wege ein, mal abgesehen von dem außerplanmäßigen Halt in Seubersdorf, als ein Regionalexpress hielt, um gestrandete Mütter mit ihren Kindern aufzunehmen, deren IC zwar offenbar schon früher Probleme hatte, aber in Seubersdorf wohl endgültig den Geist aufgab. Na bei den problematischen Müttern und ihren Kindern aus der Erholungsklinik im Bayerischen Wald kein Problem. Der Zug wurde so zur ersten Erholungsprüfung. Quakquakquak. Böse Blicke brachten nicht viel bei diesen hyperaktiven Kindern.

Server-Probleme?

Die gibt es immer wieder. Immer wieder sind sie nicht angenehm. Auch die Kritische Masse war betroffen. Hardware-Probleme, Probleme mit Sendmail. Einerlei: Man kann sich auch daran gewöhnen, dass einmal alles den Bach runter geht. Weil, weil, weil es auch so lang ziemlich schnuppe ist, solange es nicht eine Maßnahme der Staates ist. Also, ich will man nicht meckern.

Scherenarbeit

1841 - Ironie

Die Auffassung, die ein Diplomat von der Welt hat, ist in vielerlei Beziehung ironisch, und die bekannte Äußerung Talleyrands, der Mensch habe die Sprache nicht um seine Gedanken kund zu tun, sondern um sie zu verbergen, enthält eine tiefe Ironie über die Welt …. Die Ironie im strengeren Sinn richtet sich nicht wider das eine oder andere Daseiende, sie richtet sich wider die ganze zu einer gewissen Zeit und unter gewissen Verhältnissen gegebene Wirklichkeit.

Sprach er und bekam seinen Doktorhut.

Kirchen-Un-Musik

Diözese gegen nicht-christliche Musik

Das Bistum Augsburg hat den Auftritt von islamischen, buddhistischen und hinduistischen Ensembles in katholischen Kirchen beim Festival „Musica sacra“ in Marktoberdorf verboten. Die Anweisung an den Pfarrer sei theologisch begründet, teilte die Pressestelle des Ordinariats mit. Bei dem Festival gehe es nicht nur um Musik, sondern auch um religiöse Inhalte. Bislang durften bei dem seit 1992 im zweijährigen Turnus stattfindenden Festival Ensembles aller anderer Religionen in den Kirchen spielen. Der nächste Termin ist 2006. Quelle: BR-Online

Seiten

Subscribe to Angriff auf