Philosophie

Huphirismus

Manche Menschen müssen brüllen, damit man nicht hört, dass sie nichts gesagt haben.

Z.B. [node:read-more:link]

Gedanke - Berühren - Akkord

Könnte es nicht einfach sein, dass man sich das Leben nur schönsieht. Was mich wundert, wenn man der einen oder anderen Musik lauscht, dann ist einem plötzlich so ganz warm und einen durchflutet ein Gefühl des gänzlich Ausgefülltseins. Auch wenn man vor sich ein paar Akkorde hinklimpert. Das Berührtsein durch Musik ist ganz elementar. Jetzt gerade mit Mendelssohn Bartholdys Quartett op. 44.Gespielt vom Gewandhaus Quartett Leipzig. [node:read-more:link]

Theorie und Praxis

Zukunftsschmiede, Löwenmusik

"Das Innere ist uns verborgen." - Die Zukunft ist uns verborgen. - Aber denkt der Astronom so, wenn er eine Sonnenfinsternis berechnet? 1

So hat es der Wittgenstein mal gefragt. Und mich verblüfft, unversehends. [node:read-more:link]

Nicht Habermas, nicht Marx: Bach

Kapital und Interessen, Meine Schulden groß und klein Müssen einst verrechnet sein. Alles, was ich schuldig blieben, Ist in Gottes Buch geschrieben Als mit Stahl und Demantstein. [node:read-more:link]

Historische Szene

Meinung Wahn Kerner

Dem Niggemeier bei der FAZ entnehme ich den Hinweis, dass der ZDF-Hauptphilosoph Johannes B. Kerner gesagt haben soll:„Sie müssen mir nicht zustimmen - ich bin da weitgehend meinungsfrei.“Da habe ich sehr lachen müssen.

Lähmung

Heute ist angeblich der Unesco-Tag der Philosophie. Das muss ich mir schnell was einfallen lassen: oder was einlallen lassen?

Schnipsel

In seinen drei Regeln für Utopisten im Merkur-Sonderheft "Zukunft Denken - Nach den Utopien"1 schreibt der Philosoph Martin Seel im Einleitungstext:

"Utopien sind unmögliche Möglichkeiten, die mögliche Möglichkeiten sichtbar werden lassen." (S. 747)

Diese Definition wandelt sich noch etwas ab nach der Lektüre von Rawls:

"Denn diese Utopie ist ihrem Anspruch nach keine unmögliche, sondern lediglich eine weithin für unmöglich gehaltene Möglichkeit, die eine tatsächlich mögliche Möglichkeit erkennbar werden läßt." (S. 753)

Oder so.

  • 1. Zukunft Denken - Nach den Utopien, Sonderheft Merkur, hrsg. von Karl-Heinz Bohrer und Kurt Scheel, Stuttgart 2001.

Sprache II

Seiten

Subscribe to Philosophie

Angetrieben von:

Powered by Drupal