Echo

Rat für den Verband der Musikindustrie

Lieber Verband, nachdem ihr euch erfolgreich vor einigen Jahren in Bundesverband der Musikindustrie umbenannt habt, könntet ihr auch den ECHO, euren Kommerzpreis umbenennen in das, was er wirklich taugt und was er ist, nämlich ein BLECHO. [node:read-more:link]

Der Echo Jazz. So etwa sieht die neue Trophäe der Musikindustrie aus. Foto: Hufner

Heuchelei der Musikindustrie - Thema Frei.Wild, Thema Musikindustrie

Jedes Jahr gibt es mehrere ECHOS der Musikindustrie (Pop, Jazz, Klassik). Einer schlimmer als der andere. Im Vorfeld der aktuellen ECHO-Verleihung hat man jemanden nominiert, den man nicht will, auch wenn er das Planziel (Verkauf von Platten) gut erreicht hat. Mir war Frei.Wild, die Band um die es geht, bis gestern vollkommen unbekannt. Aber angeblich haben andere Band mit Rückzug gedroht, sollte Frei.Wild nominiert bleiben. Also zog der Bundesverband der Musikindustrie die Notbremse: [node:read-more:link]

Jugendbücherei. [Click macht groß]

Kontinuität - Jazz echot es zzaJ

Jetzt heißt es: Nicht nachlassen, Hufi. Das Blog muss verzettelt werden. Es wär da auch was zu erzählen, zum Beispiel über den Echo Jazz, der gestern in Dreden über die Bühne gegangen ist. 1000 Preisträger - gefühlt. Für eben so was wie Aufnahmen. Ausnahmen? 

Musikindustrie soll ruhig machen. Mich wundert nur die neue Liebe des Jazzverbandes UDJ [Union Deutscher Jazzmusiker] zu dieser Veranstaltung.  [node:read-more:link]

Orbit machen Jazz, noch mit weniger Echo. Foto: Hufner
Subscribe to Echo

Angetrieben von:

Powered by Drupal