Lebenswelt

Das ziellose Ziel

Dem Konservatismus der Älteren begegnet der Gegenkonservatismus der Jüngeren. Die Älteren in Bildung und Medien versuchen sinnloser Weise die Jüngeren einzufangen mit besonderen Angeboten. Ein Gehege aus Toleranz wird aufgebaut und verbrämt als Abholung maskiert. Aber niemand muss abgeholt werden. Das ziellose Ziel: U18, U21 ...

Die Tür geht nach außen auf, es ergibt keinen Sinn, daran zu ziehen. Zu sich kommen kann nur der, der nicht permanent auf Reisen geschickt wird. [node:read-more:link]

Erstaunliche Eigenschaften bei Menschen: Beharren

Es gibt eine Fähigkeit, die zur Zeit, wie es scheint, immer stärker ausgeprägt wird:

Das Beharren auf einer einmal gefassten „Meinung“ – solange sie cool genug scheint. [node:read-more:link]

Zwischen 8 und 9

Wie ich mich heute fühle. Dem Anschein nach. Und weil Samstag ist. ICH HABE DA KEINE LUST MEHR DRAUF! aber man muss sich ja fügen und das leben eben besser leben als man von "natur" aus müsste. Ich nenne das Bild einfachheitshallber "Gefühl 9", benannt nach der Zahl die auf die Acht folgt. Womit auch die Achtsamkeit und die Achtung mit angesprochen sind. Darüber IST MAN ABER HERAUS! jedenfalls so um einen herum. Interessant vielleicht zu erwähnen, dass die 9 sogar im Wort Mensch9eit vorkommt, was einem – und wohl mit mir den meisten – zuerst gar nicht auffällt. [node:read-more:link]

Sündenfall Studentenleben

Gerade macht mich Max Nyffeler auf einen Text über Adorno in der Zeit aufmerksam. Dort werden hochkomplizierte Vorgänge aus der Vita Adornos nacherzählt. Von Urlauben in Italien, die der Papa finanzierte über amouröse Dinge zwischen Schleppern und Abgeschleppten. Der Mann, der Ragtime spielte, wo immer ein Klavier sich aufdeckeln ließ und ansonsten aber nicht gedruckt wurde. [node:read-more:link]

Subscribe to Lebenswelt

Angetrieben von:

Powered by Drupal