Zensur

Abmahnung - und was wirklich gemeint ist

Jetzt hat es wieder einen Blogger erwischt mit einer Abmahnung einer großen deutschen Tageszeitung. Es geht um eine Formulierung, die sprachlich zweideutig aufgefasst werden kann. Jemand wird als jemandes Freundin bezeichnet. Das kann eine direkte Freundin sein, was sich aus dem Inhalt ergebend unschlüssig wäre, sondern jemand, der so freundlich berichtet, dass man diese Person als Freund bezeichnet wie man jemanden als Freund von Abmahnungen bezeichnen kann. Also er sächlich als persönlich. Die Sache ist unangenehm und eigentlich lächerlich.  [node:read-more:link]

William Hogarth: Die Richter (Oberrichter Sir John Willes und Henry Bathurst), erste Fassung. 1758, Radierung mit Kupferstich, 16,5 × 19,7 cm London, The British Museum, Department of Prints and Drawings

2013 – Das Jahr, in dem die Sprache im Zuge der Aufklärung verloren ging

Die Sprache flüstert uns ein, was wir sprechen sollen? Irgendwelche Köpfe müssen ja rollen. Jetzt rollen erst mal die Worte. [node:read-more:link]

Bunt ist bald grau, aber längst nicht S/W. Foto: Hufner

Tücke des Netzes

Viel wurde das "Werbenetzwerk für [manche] Blogger" "adical" von verschiedener Seite angegangen, auch von mir. Schwamm drüber. Die Dinge verschieben sich durch die Prozesse, die sie durchmachen. "adical" verstand sich doch irgendwie als ein "anderes" Werbenetzwerk. Nicht einfach werben so wie es kommt, sondern mit Qualität und mit neuen Werbeformen. Letzteres ist jetzt aufgegangen. Durch die Werbung von Cisco und neuerdings von Yahoo hat deren Tätigkeit vielfache Nachforschung und Kritik erfahren. Wer sich in der A(lphons)- bis Fix(Berta)-Blogosphäre so rumtreibt, dem konnte dies nicht nicht aufgefallen sein.

Subscribe to Zensur

Angetrieben von:

Powered by Drupal