Texte fürs Blog

Auf der Autobahn

Auf der Autobahn geht nichts vorwärts. Eigentlich wäre eine Fahrt nach Regensburg dran gewesen. In die dritte Heimat. Ein bisschen Donau, ein bisschen Feiern, ein bisschen gutes Brot kaufen und Marktgehen, ein bisschen Einkaufen dies und das. Wäre, wenn und aber.

Denn schon knapp 100 Kilometer hinter Berlin tat sich ein angesagter Stau auf, den zu umgehen man per Staufunk anriet, jedoch war die Information reichlich ungenau. So kam man in besagten Stau noch, bevor man die Umleitung benutzen konnte. Bis zur Umleitung dauerte es also gute vier Stunden und 30 Minuten. Die Umleitung war dann auch nicht eine allzu große Sache, dort wären weitere vier Kilometer Stau auf der Bundesstraße gewesen.

Umkehren auf höchstem Niveau also. Statt Regensburg und Porzellan in Selb ein paar Nudeln in Berlin und sehr viel Müdigekeit - vom Ärger mal ganz abgesehen, der einen dann begleitet, weil ein zweites Mal in Folge eine Reise nach Regensburg wie an einer undurchdringbaren Mauer scheiterte.

Man ist nicht nachtragend. Gestern war gutes Fotowetter in Berlin wie Pepa eindrucksvoll nachweisen kann. Und ein paar Sounds gab es denn auch.

Tagging: 

Angetrieben von:

Powered by Drupal