Texte fürs Blog

Dachreinigung

Ist das hohe Haus erst einmal im Dreck, so muss geputzt werden. Auf dem Elisabeth-Lüders-Haus, in der Zentrale der Berliner Politik wird geschrubbt. Fällt mir auch nur auf, weil heute die Dachrinnenreiniger vorbeikommen werden.

<%image(20050622-lueders-haus.jpg|500|315|Dachputzung)%>

Unten wird gearbeitet — bzw. wurde gearbeitet — damals im April. Das Display wirkt wie am Bahnhof oder Flughafen. Es ist alles ganz eitel, sagt da Kohelet. Alle Arbeit umsonst.
2 Windhauch, Windhauch, sagte Kohelet, Windhauch, Windhauch, das ist alles Windhauch.
3 Welchen Vorteil hat der Mensch von all seinem Besitz, für den er sich anstrengt unter der Sonne?
4 Eine Generation geht, eine andere kommt. / Die Erde steht in Ewigkeit.
5 Die Sonne, die aufging und wieder unterging, / atemlos jagt sie zurück an den Ort, wo sie wieder aufgeht.
6 Er weht nach Süden, dreht nach Norden, dreht, dreht, weht, der Wind. / Weil er sich immerzu dreht, kehrt er zurück, der Wind.
7 Alle Flüsse fließen ins Meer, / das Meer wird nicht voll. Zu dem Ort, wo die Flüsse entspringen, / kehren sie zurück, um wieder zu entspringen.
8 Alle Dinge sind rastlos tätig, / kein Mensch kann alles ausdrücken, nie wird ein Auge satt, wenn es beobachtet, / nie wird ein Ohr vom Hören voll.
9 Was geschehen ist, wird wieder geschehen, / was man getan hat, wird man wieder tun: / Es gibt nichts Neues unter der Sonne.

<%image(20050622-loebe-haus-plan.jpg|500|375|Löbe-Haus Arbeitsplan)%>

Wie rund es geht?

Eine AG neben der andern. Kein Wunder also, wenn der Bundestag so leer ist. „Windhauch, Windhauch, sagte Kohelet, Windhauch, Windhauch, das ist alles Windhauch.“

<%image(20050622-loebe-haus-plan-detail.jpg|500|375|Windhauch, alles Windhauch)%>

Kommentare

„Es sei aber euer Wort: Ja, ja; nein, nein!“ wäre aber auch irgendwie passend ...

Angetrieben von:

Powered by Drupal