Texte fürs Blog

Das geht ja gut los

Bundestagsnachrichten/Unterrichtung
FRAKTIONEN SOLLEN MEHR GELD BEKOMMEN

Berlin: (hib/MAR) Die Geldleistungen an die Fraktionen sollen ab dem Haushaltsjahr 2006 um insgesamt 2,31 Prozent erhöht werden. Diesen Vorschlag unterbreitet der Bundestagspräsident im Benehmen mit dem Ältestenrat.
Wie aus der Unterrichtung (15/6005) weiter hervorgeht, ergeben sich daraus ein monatlicher Grundbetrag für jede Fraktion in Höhe von 300.045 Euro und ein monatlicher Betrag für jedes Mitglied in Höhe von 6.264 Euro.
Die bisherigen Oppositionszuschläge von 15 Prozent auf den Grundbetrag und von zehn Prozent auf den Betrag pro Mitglied bleiben unverändert, heißt es. …
Nett. Das geht ja gut an.

Bundestagsnachrichten/Unterrichtung
ZAHLREICHE SPENDEN FÜR DIE CDU

Berlin: (hib/MAR) Die CDU konnte im September dieses Jahres eine Reihe von Spenden für sich verbuchen. Wie aus der Unterrichtung (15/6011) durch den Bundestagspräsidenten hervorgeht, waren das im Einzelnen 250.000 Euro vom Bankhaus Sal. Oppenheim in Köln, 120.000 Euro von Johanna Quandt, 120.000 Euro von Susanne Klatten und 120.000 Euro von Stefan Quandt, alle Bad Homburg. Weiter spendeten die AIDA Media Ltd., München, 63.800 Euro, Professor Hermann Schnabel, Hamburg, 200.000 Euro und die Panorama Verlags- und Werbegesellschaft, Bielefeld, 98.206,44 Euro.
Eine Spende in Höhe von 70.000 Euro erhielt die FDP vom Verband der Chemischen Industrie, Frankfurt am Main.
Gut zu wissen. Die Oppenheimers Bank aus Köln sind ein schlimmer Haufen. Die kann man auch nicht einmal mit der chemischen Industrie bekämpfen.

Angetrieben von:

Powered by Drupal