Texte fürs Blog

Der nächste Minister

Gestern war wieder mal taktlos-time. Der Minister hatte sich angesagt und kam auch mit seinem Wörterguard. Dazu habe ich einen herrlich verkorksten Text verfasst, der dem Minister nicht gefiel, den er deplaziert fand. Den er wieder mit Liberalitas abschütteln konnte.

Nachts dann im Hotel, beim Warten auf den „Ich-komme-gleich“-Mann, die Rückkehr einiger über 50jähriger Hannover-Fans. Die waren gutgelaunt, denn sie haben den Bayern von München eine böse Überraschung bereitet. Habe mich sogleich als Niedersachse geoutet und allen die Hand geschüttelt. Neururer fanden wir alle doof.

Mein Beitrag zum Nachhören:
<%Podcast(http://www.kritische-masse.de/logge...|Bayern hat die Nase, mp3, ca. 3,28 Min., knapp 1,4 MB)%>

Kommentare

Wörterguard - ich will auch einen! Eine zweite Haut, einen linguistischen Panzer, einen Schlangenmensch, der sich um das Gehirn des Kunden legt, um semantische Einschusslöcher zu verhindern. Unvorstellbar schliesslich ist, dass ein Minister unzusammenhängendes Zeugs redet. Aber vielleicht liegts ja genau an diesen sie begleitenden Wörterguards, die natürlich auch nicht frei von Systemstörungen sind, dass immer mehr Unsinn geredet wird. Unter Ministern... Aber jetzt mal unter uns: Was bitte ist ein Wörterguard?

So auf die Schnelle noch, ziemlich genau das, was du beschreibst. Je höher das Tier, desto mehr der Bodyguards. Hier hatten wir eine Zuflüsterin dabei. Ein Erklärungs- oder Wörterguard. Eine Souffleuse, Stichwortgeberin, eine Kennerin der Materie aus dem Hintergrund (die sich aber, das muss man der Wahrheit lassen, nur sehr selten einschaltete). Ein Wörterguard - wehrt Anschläge auf Thesen oder Argumente ab, sozusagen auf die politische Unversehrtheit.

Oder für die Freunde der New Economy: Ein Echtzeit-Coach.

danke für die erläuterungen. die audio datei habe ich mir jetzt übrigens angehört. schoene sache: bayern hat die nase vorn - oh das wussten wir. bayern ist die fortsetzung der ddr - hmm, das haetten wir eigentlich wissen muessen. aber danke, herr professor hufner, dass sie uns diese lebensnotwendige information unterbreitet haben, sie sind unser wörterguard.

Ne ne, da widerspreche ich jezz mal: Ein Echtzeit-Coach wirft sich nicht dazwischen, wenn Un-Wörter gefährlich nah fliegen. Ein Wörterguard kennt da kein Pardon und stellt sich vor das rhetorisch geschulte inhaltlich inkompetente Objekt des Schutzes.

Und ich muss jetzt wirklich meine Soundkarte austauschen, ich verpass ja alles ...

also gut, Herr Professor Hufner ist unser Echtzeit-Coach. Aber das halte ich jetzt echt für Haarspalterei!

Angetrieben von:

Powered by Drupal