Texte fürs Blog

Eine Stunde voller Qualen

Damit müssen sich die Hörer von NDR Kultur abfinden. Pedantisch genau und die Hintergründe analysierend, kann man so eine Stunde am 11.2.2005 von 9 bis 10 Uhr protokolliert nachlesen; bei der Initiative „Das GANZE Werk“.

Ein Beispiel:

Von Robert Schumann kommen wir jetzt zu Anne Schumann. Sie ist die Solo-Geigerin im Konzert D-dur op. 3 Nr. 6 Francesco Onofrio Manfredini. [O-Ton NDR Kultur]
Oder:
„Es ist überhaupt unmöglich in der Musik Beethovens, nicht die Musik eines Betrunkenen zu erblicken. Nichts davon wird bleiben.“ So hat es ein Konzertkritiker einmal geschrieben in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ja, und ich sag nur: Alle Fakten sprechen gegen diese Einschätzung. Wir haben den 11.2.2005 und hörten eben den dritten Satz der Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, der Eroica, von Ludwig van Beethoven, und das in einer Aufnahme mit dem NDR-Sinfonieorchester und Günter Wand am Pult.„ [O-Ton, NDR Kultur]

Theodor Clostermann von der Initiative “Das GANZE Werk„ kommentierte das süffisant so:
Verwirrend, nichts sagend, unnötig... Und:
Der Moderator hätte mal lieber den Mund gehalten! Der 1. und der 2. Satz und beinahe auch der 4. Satz der Eroica scheinen bei NDR Kultur tagsüber nicht zu existieren. Nach den Programmfahnen seit Mitte Mai 2004 gab es an diesem Freitag zum 16. Mal einen Ausschnitt aus der Eroica. Es war jedes Mal der 3. Satz, das Scherzo, zu hören, am 7. Juli 2004 gnädigerweise außerdem noch der 4. Satz. Bei NDR Kultur gibt es nur zwei Interpretationen: die gesendete mit dem NDR-Sinfonieorchester unter Günter Wand (12x) und eine mit den Berliner Philharmonikern unter Claudio Abbado (4x). Die Daten: 17.05.04, 27.05.04, 22.06.04, 07.07.04, 23.08.04, 05.10.04, 29.10.04, 31.10.04, 26.11.04 (2x), 04.12.04, 06.12.04, 08.12.04, 06.01.05, 19.01.05 und jetzt am 11.02.05. Am 26.11.04 wurde der 3. Satz vormittags in der einen und nachmittags in der anderen Interpretation gesendet. Zur Erinnerung: “Nichts davon wird bleiben." - Ja, und ich sag nur: Alle Fakten sprechen gegen diese Einschätzung. Armer NDR Kultur...
Klasse!

Angetrieben von:

Powered by Drupal