Texte fürs Blog

Ende der Saison

Bevor ich nun endgültig versauere, erkläre ich die Biergartensaison für beendet. Das Spiel ist aus.

<%image(20041008-kneitinger-keller1.jpg|500|375|Kneitiger Keller)%>

Kommentare

Was ist bloß los? Kein Kommentar seit gestern in ihrem Blog.
Schon eile ich herbei, um das Herbstlaub von ihrer betrübten Seele wegzufegen:
Stellen Sie sich vor, Sie müssten all die zwölfhundert Klappstühle des Kneitinger Kellers zusammenfalten, anschließend in den Keller tragen, und danach die zweihundert Tische mit Domestos desinfizieren, auch falten, abschleppen. Dann entsorgen Sie all die welken Kastanienblätter, reinigen den Kies von den zwei Millionen Kippen der Sommersaison - und die Schänke hat schon lange dicht, es regnet, Nebel legt sich wie klebfeuchtes Leichenleinen auf den Wirtsgarten. Zwei Springerstiefel-Träger schaun Ihnen zu und verhöhnen Sie als Ein-Euro-Fidschi. Dann kommt zufällig die Typ-Beraterin vorbei, in die sie sich gestern - natürlich aus der Distanz - bei der Vernissage ihres regionalen Fotografen-Rivalen verguckt haben...
Sehen Sie: Es hätte noch viel schlimmer kommen können. So treffen wir uns demnächst in der kuscheligen Bärenhöhle des Brandl-Bräus - und denken bei allerhand Wurzelbrand über den Reiz des reinen Philosophierens nach.
Ihr tröstlicher Spielverderber

Mensch, Theo, Du hast aber auch ne kesse Feder. Der arme Harry. Aber Du hast schon recht. Vielleicht sollte er sich wirklich mal ein bißchen körperlich ertüchtigen. Gerade bei diesem Wetter. Da bläst es einem die Ganglien frei. Ab in den Park und ein paar Bäume umarmt. Abschließend eine schöne Erdpfeife geraucht und ab ins Bett.
Harry, Du hast natürlich recht. Jetzt geht wieder die Zeit los, die auch ich nicht mag. Wir müssen jetzt einfach stark sein und dem aufziehenden Winter frech ins Gesicht lachen.

Roter Bruder. Hough. Habe sowohl Haacki wie Huffel-Duffel geschworen, nach 21.15 Uhr nix mehr in Blogs zu schreiben. Hough. Es ist 21.14 Uhr und ich muss schleunigst Schluss machen. Hough. theodosius.

Angetrieben von:

Powered by Drupal