Texte fürs Blog

Europa-Hymne

Europa soll seine Hymne bekommen, wenn es nach Herrn Roland von der Europa-Akademie geht (oder besser der “Europa-Akademie Dr. Peter Roland” aus Wien). Mit schicker Melodie aus der Hand Ludwig van Beethovens und - von wegen der Sprache - mit lateinischem Text. Näheres zum Text (“Est Europa nunc unita”) bitte dort entnehmen - von wegen dem Urheberrecht am Text. Ich sag' nur: Anmut sparet nicht noch Mühe ...

Kommentare

Oh ja, Latein klingt so nach Zukunft. Spricht in Europa ja auch fast jeder und lässt sich somit lässig vermitteln. Stell' ich mir z.B. im Fußballstadion herrlich vor.

Wie wär's mit Nicole - Ein bißchen Frieden?

Un poco pace? (Iss wohl italienisch nach Notentexten). Aber ernsthaft :) in der Tat soll doch Nicole damals das Lied beim Sieg in großartigerweise fremdsprachmixig gesungen haben. NB: Ist Werder Bremen eigentlich Latein, Borussia Monstrum, Hertha? Lupini Caesars-Bingbong?

War nicht der Franz-Josef Strauß so ein alter Lateinrezitator? Aber der kann ja nun de facto (oha!) nicht mehr singen.

Stimmt. Unser lieblich Nicole hat das Ding damals mehrsprachig heimgeschaukelt.

Oder der Kohl schreibt uns 'nen Text in Esperanto? Oder war das Pimperanto?

Die Ge-chichte wirds weisen. Pallimm-pallimm.

Wieso? Wird sich da jeder Fernsehdauergucker fragen und empört auf das als Europahymne verdächtigte Charpentier-Eurovisions-Jingle verweisen. Und 'gibs doch längs' sagen.

BBBBBBBBBB UUUUUUUUUUUUU FFFFFFFFFFFFFF UUUUUUUUUUUUUUUUUUU

Angetrieben von:

Powered by Drupal