Texte fürs Blog

Fiese Kollaboration - Ich bin mobil

Jetzt ist seit geraumer Zeit der Server der Bahn irgendwie sehr beschäftigt. Seiten liefert er zu mir jedenfalls nur sehr langsam und unvollständig aus. Warum wohl? Es scheint eine gewisse Korrelation zum angekündigten Streik der GDL zu geben. Am Nachmittag wollte die Bahn, was zu fürchten und zu hoffen war, einen Ersatzfahrplan herausgeben. Man könnte auch sagen, das sei jetzt die Netzattacke der GDL. Okay. Was aber noch wahrscheinlicher ist, die Bahn und die GDL arbeiten Hand in Hand, denn

  1. erhält die Bahn unheimlich viel Zugriffe über das Internet - und da die Bahn ja Werbekunden hat - kann sie mit jedem Aufruf ordentlich Werbegeld kassieren. Und
  2. wird sie bald die Fahrpreise kräftig erhöhen können, da die Löhne ja wohl steigen müssen. Es reicht ja nicht hin, dass diejenigen der GDLer steigen. Die Bahn will das Lohn- und Tarifgefüge erhalten und deshalb müssen also die anderen Arbeitsgruppen in der Bahn ebenfalls Lohnerhöhungen "hinnehmen". Man darf wohl von wenigstens 20 Prozent Verteuerung der Bahnfahrpreise rechnen. Denn der Güterverkehr kann nicht teurer werden, weil sonst die Konkurrenz die Bahn wegbeißt - und die entsprechenden Zivil- und Strafrechtsklagen und die daraus resultierenden Kosten müssen schließlich auch von wem bezahlt werden.

Aber das macht nichts. Es geht schließlich auch um das Prinzip. Möglicherweise wird sich die Bahn aber auch nur aus der Affäre ziehen können, wenn sie Teile ihres Systems verkauft. Oder wenn sie sich im Vorstand etwas wegköpft. Wäre auch denkbar. Warum sollte der gute Kur-Schell nicht neuer Bahnchef werden? Dann hat er es im Griff und alles wird einfach nur gut. Ich konnte die Deutsche Bahn ja noch nie leiden. Pingelig bei den eigenen Kontrollen, aber wehe, man möchte irgendwann eine Erstattung. Und wehe, man erstattet auf dem kurzen Dienstweg sich selbst etwas. So etwas geht natürlich auch wieder nicht. Eigentlich, wenn ich es genau nehme, gehen sie beide mir auf den Sack, die Bahn und die GDL - da haben sich wirklich zwei getroffen. Schade ists vor allem für die anderen Mitarbeiter, die den ganzen Schlamassel aufarbeiten dürfen.

Ich bin mobil

Angetrieben von:

Powered by Drupal