Texte fürs Blog

GEMA-Ansage an Phonoline

Phonoline soll zur CeBit starten mit höflichem Kanzlergruß. Prima. Das soll anscheinend auch GEMA-Vorstand Kreile gesagt haben. Unglücklich aber ist er darüber, dass die Lizenzfrage für Phonoline noch nicht geklärt sei. Und er verbindet dieses Problem mit der Aufforderung an den Bundeskanzler, doch bitte auf den Wert geistigen Eigentums hinzuweisen. Warten wir es ab, warten wir ab, was der Kanzler von geistigem Eigentum so hält.

Vorschlag: Vielleicht sollte Phonoline zunächst einfachheitshalber den sogenannten Klassikmarkt abfischen. Beethoven, Schubert, Bach und Mahler ..., dann geht der GEMA-Kelch an Phonoline vorrüber. Why not.

Hinweis über DMC Weblog: Kreile an Kanzler

UPDATE: Das KIZ der neuen musikzeitung weiß zu berichten, dass sich Phonoline an den veröffentlichten GEMA-Tarif halten will.

Angetrieben von:

Powered by Drupal