Texte fürs Blog

Gitta

<%image(20040708-gitta.jpg|250|395|Gitta Connemann)%>

Man hat ja nun wirklich nicht täglich mit Mitgliedern des Bundestags zu tun, wenn man nicht selbst Mitglied des Bundestages ist. Umso ehrfurchtsvoller begegnet man gelegentlich solchen Exemplaren, zumal dann, wenn sie auch noch jünger sind als man selbst. Woran das sonst liegt? Nun, es sind ja irgendwo auch Volksvertreter; ja das sind sie! Gitta Connemann sitzt der Enquete-Kommsion „Kultur in Deutschland” vor und wurde mir vorab als unkorrumpierbar geschildert - das ist heute wirklich schon eine Eignung. Aber Gitta ist darüber hinaus auch wirklich charming und freundlich impulsiv. Alles andere als bürokratisch-trocken – ich will ja nicht vermessen scheinen, aber das sie ist auch geradezu witzig und Situationskomödiantin, eben das, was ich nicht vermutet hatte.

Da meine Menschenkenntnis als Fähigkeit gegen Eiskalt tendiert, will und werde ich mich allerdings nie auf so spontane Erregungen verlassen.

<%image(20040708-gitta2.jpg|250|333|Gitta Conneman - meine Vertreterin)%>

Darf man wahrscheinlich gar nicht sagen, weil man a) die Politik damit personalisiert und “Gefühle” aufbaut, wo es doch um Dinge und Sachen geht und b) weil man im schlimmsten Falle der geehrten Person etwas antut, was sie umgebende Personen 'ausnützen' könnten. Ich habe sie während der 79. Ausgabe von taktlos kennen lernen können? Wirklich? Kann man hinter diese Menschen schauen und muss man es überhaupt? Der Frage muss ich noch einmal nachgehen, aber nicht jetzt. Manchmal ist es einfach auch gut, die Klappe zu halten.

Zumindest fast. Die geneigten Leser der Kritischen Masse bitte ich selbstverständlich um Stellungnahme. Und wem nix einfällt, kann immer noch einen Tip abgeben, zu welcher Partei Gitta Connemann wohl gehört (aber nicht schummeln und nachgucken).

Kommentare

ich hab auf csu getppt, wenn du schon so plump fragst. darf natürlich nix sagen...

Sie sind verliebt Herr Huflaikhan?

Achso, der Tipp. Dem Blazer nach zu urteilen. B'90/Die Grünen?

Herr Lemming, danke der Nachfrage, wenn ich die Wahrheit sagen würde, würde sie sowieso niemand glauben. Danke für die Tipps. Ich schätze mal, sonst wird sich eh keiner beteiligen und ich löse auf. Noch ist Frau Connemann Mitglied bei der CDU - der Blazer sollte tatsächlich etwas täuschen, ist aber original so. Wenn ich ehrlich bin (glaubt ja sowieso niemand) kann es solche Frauen schlechterdings weder in der SPD noch bei den GRÜNEN geben, das sagt mir mein Gefühl, welches sonst ja gerne schweigt. Also PDS wäre auch möglich.

Und selbstverständlich ist es ein Trauerspiel: Was kulturelle Fragen anbelangt sind CDU und PDS in Deutschland die einzigen Wahlalternativen. Die Sozis (hölzern und altbacken) und Illiberalen (Kindergarten), die CSU (je nach Person) und bei den GRÜNEN (scheinheilig-latzhosig). BÜNDNIS '90 wäre noch was, aber die gibbet es ja fast nicht.

Allerdings ist das auch zwiespältig zu sehen. Man muss da die Varianz beachten. Auch die 'Blödesten' finden sich bei den Unionisten.

Ich konnte es ja nicht lassen zu schummeln... und lustig, dass ihr zweites Thema die Landwirtschaft ist, oder?
Und was sie heute zu Adoptionen gesagt hat, finde ich richtig doof.

Und ein Nachtrag: Ja, es ist schon auffallend, dass ich beim Fotografieren weiblicher Subjekte sehr viel häufiger zu Verwacklungen neige. Selbstmerksatz: Hormone besser dosieren.

Hallo Wolfgang, nuja. Beides hat mit Kultur zu tun. Man sagt ja schließlich auch Agrikultur - überhaupt ist Kultur das Bebauen.

Später, in der Kneipe, ging es ein bisschen auch um das “Ansehen” von Frauen aus dem Bundestag. Frauen, so Connemann (ich zitiere aus dem Gedächtnis), werden vor allem nach Äußerlichkeiten eingestuft. Viele Reaktionen, die sie bekommt, beziehen sich allein auf Äußerliches. Der gleiche Rock sei sowohl zu kurz wie zu lang. Und egal, ob man Hose oder Rock trägt, irgendwer findet das eine oder andere blöd.

Oder die örtliche Presse fragt sie, was sie denn zu Weihnachten koche (und das frage man natürlich die Frau im Landkreis und nicht den Mann). Etc. pp. Wie auch immer, meine Fotos finde ich schöner als das Portrait auf ihrer Bundestagsseite: http://www.bundestag.de/mdb...

Ich habe es nämlich ganz gerne, wenn Menschen auch mal ernst schauen können.

Angetrieben von:

Powered by Drupal