Texte fürs Blog

Hommage á Semmel

Frank Möbus ist sicher nicht der Gitarrist, der so semmelig ist, schon wie hoch der die Gitarre hält. Aber je nun, Semmel ist der einzige lebende Gitarrist, den ich wenigstens etwas, wenn auch gar nicht kenne. Also.

Frank Moebus. Foto: Hufner

Und außerdem bekomme ich heute nicht mehr viel hin. Den ganzen Tag O-Töne schneiden, O-Töne anhören. Notieren, vermerken. Ich bin restlos geschafft.

Kommentare

Wieso krieg' ich eine Hommage?
Außerdem halt ich die Gitarre noch höher. Zirka Brustwarze. Sieht aus wie eine ES335. Hab' ich auch, aber nur als Copy. Halbakustisch. Frühes Feedback. Kaum zu bändigen. Schön warmer, bluesiger Klang auf dem Halspickup. Nicht zu dünne Saiten nehmen bitte. Minimum .010 auf der e und .052 auf der E. Heavy Bottom. .012er sind mir wieder zu dick. Da klappts mit dem Tapping nicht so gut. Ich nehm ja seit ich E-Gitarre spiele ERNIE BALL SKINNY TOP. Bla bla bla bla.

Hey Semmelbaby, Gitarre anne Brustwarze? Denn biste dscha man fast so cool wie Bill Wyman am Baß.

@ Semmel: Wieso denn nicht?
@ Quiribaby: Ich will auch cool sein ;-)

Angetrieben von:

Powered by Drupal