Zettelkasten

Ich kann Manifast

Ich wünschte, ich könnte auch manifesten. Aber dazu reicht es einfach nicht.

Ich höre dann doch lieber Debussys Préludes. Auch so eine Art Manifest. 

Allerdings ist die Theoriefeindlichkeit der Blogosphäre nur noch von ihrer Praxisferne übertroffen.

Tagging: 

Kommentare

Ich höre auch lieber Debussy. Von mir aus auch Ravel. Und überhaupt: Für die Mehrheit der Menschen in der Welt gehört Musik zum Alltag. Da ist die Mehrheit der Menschen in der westlichen Welt wie alles reichlich relativ (siehe Nr. 3).

Thorsten: richtig.

Es mag ja machen erstaunen, aber noch haben wesentlich mehr Menschen keinen Zugang zum Internet als andersherum. Und ob Journalismus die Kernkompetenz des Netzes ist, scheint mir sehr zweifelhaft.

Gleichzeitig, und das ist auch wunderlich, scheinen immer mehr Menschen das Internet als einziges gesellschaftliches Triebmittel wahrzunehmen und ihre Handlungen daraus zu speisen.

manifest. schon wieder eine satzung? sah schon einige davon kommen und gehen. menetekel.

Roger. Definitiv.

Angetrieben von:

Powered by Drupal