Texte fürs Blog

Ich steh mit einem Fuß im Grabe …

Finster, sehr finster, der Beginn dieser Tenor-Aria mit eingebautem Choral, vom Sopran eingeflochten (Fettdruck), der eine ganz originelles musikalisches Licht eingießt. In der Kombination kommt es durchaus zu ganz kuriosen rhythmischen Verwicklungen.
Ich steh mit einem Fuß im Grabe,
Machs mit mir, Gott, nach deiner Güt,
Bald fällt der kranke Leib hinein,
Hilf mir in meinen Leiden,
Komm, lieber Gott, wenn dirs gefällt,
Was ich dich bitt, versag mir nicht.
Ich habe schon mein Haus bestellt,
Wenn sich mein Seel soll scheiden,
So nimm sie, Herr, in deine Händ.

Nur lass mein Ende selig sein!
Ist alles gut, wenn gut das End.

[via Lautsprecher - Text via BWV 156]

Angetrieben von:

Powered by Drupal