Texte fürs Blog

Love 1

Schnupfig, mupfig und ein neues Spielzeug. Hufi kann seine alten Videos aus dem Jahr 1996 endlich in den Computer sprutzeln. Da hatte ich gerade mal einen Job und schwelgte in Gold und Geld. Ja, damals. Also galt es die Wirtschaft anzukurbeln. Eine Hi8-Kamera musste her. Die besaß ich dann für etwa ein halbes Jahr. Zwischendurch war sie einen Monat lang in Reparatur.

Doch was macht man mit so einer Kamera?

Filmen! Ja, aber was bloß? Tja. So filmte ich Fotos, Zeitschriften, Kühlschränke. Spielte das ganze dann auf Videorecorder und schloß gleichzeitig Ton an. Eigentlich war das sehr effektvoll, aber irgendwann, nach etwa drei, vier Filmchen, ab- und ausgelutscht. Bewegung musste her. Aber welche?

Love 1 (Real Media, 1:14 oder WindowsMediaPlayer) war der erste Versuch mit richtig Film, aber gewiss abstrakt und absurd. Ich mag das Filmchen aber sehr, zumal kaum einer drauf kommt, wie er gemacht worden ist.

Den Vorspann habe ich damals von einem Monitor abgefilmt. Ist natürlich auch wieder sowas von eitel. Aber egal.

Huflaikhan besaß die Kamera also knapp ein halbes Jahr, dann verehrte er sie seiner großen Schwester, die schließlich fünf Kinder und einen Mann hatte. Da konnte sie besser irgendwas dokumentieren. Mir bleiben etwa 10 kurze Filmchen, die ich nun teilweise der Öffentlichkeit für kurze Zeit zugänglich mache.

Kommentare

ich kann es nicht anschauen.

Wo ist die Qicktime kompatible Version??
Perni

Deine Probleme möcht ich haben ;-)

Perns Probleme sind auch meine Probleme. Real ist von jeher ein unverschämtes Arschformat. Bei mir gehts auch nich'.

Na gut Jungs. Jetzt also auch als WindowsMediaPlayer-Version: http://www.kritische-masse....

Ich kann den zwar nicht leiden. Aber für Quicktime fehlen mir die Codecs für „kleine“ Dateien. So sind es nur knapp 300 KB.

Angetrieben von:

Powered by Drupal