Texte fürs Blog

Meta Magic Music - Some Quiet Stars

<%image(20040916-meta-026.jpg|70|70|Meta Music 26)%>

Meta Music bringen von ihrer ersten CD an exzellente Musik auf den digitalen Tonträger. Das kleine Label, welches momentan in Berlin seine Heimat gefunden hat, machte sich die Mühe, eine Art Querschnitt durch ihr Programm zu kompilieren. 11 verschiedene Stücke, das Spektrum reicht von Alter Musik (wunderschön die „Music For A While” von Purcell) über genreübergreifende Produktionen (“Tschah-Tschaah” von Ernst Schultz & Holger Stamm) bis zum aktuellen Jazz ("La Libertad de la Muerte” von Johnny La Marama). Das passt erstaunlich gut alles zusammen, nebeneinander und hintereinander. Für Menschen, die auf den (oder den oder den) Geschmack kommen wollen, kann man ich diese CD guten Gewissens empfehlen. Sie kostet nicht einmal die Welt, nämlich 8,90 Euro inklusive Versand.
Meta Magic Music - Some Quiet Stars
Metarecords 026 — Heimatseite dieser CD von Metarecords — Weitere Rezensionen der Kritischen Masse zu meta records

Angetrieben von:

Powered by Drupal