Texte fürs Blog

Pingeldingel

Und natürlich dem Harry-Hufi-Tagesmax, weil er dann denkt Der blöde Semmelarsch, der blöde. Jezz macht der doch tatsächlich so 'nen Mist mit und zieht mich auch noch mit rein.
semmels kolumne

Vermaledeiter Weltenfurz. Natürlich halte ich von diesem Schrott nichts, war aber auch hochunzufrieden, dass sonst ja niemand an mich denkt. „Wie man es macht, macht man es falsch“, an diesem philosophischen Diktum hat sich nichts geändert.

Aber bitte, nein danke, jawohl.

1) Wie viel gigantische Bytes an Musik sind auf deinem Computer gespeichert?
Ich zähle nur meine Sorgen, aber doch nicht die Bytes. Und nebenbei im Klugscheißermodus: Bytes an Musik? in wasnfürner Welt leben wir denn. Ich kenne nur Handkäs mit Musik.
2) Die letzte CD, die du gekauft hast…
Der Plan, Die Verschwörung und Kante, Zombi (zeitgleich, September 2004)
3) Welches Lied hast du gerade gehört, als dich der Ruf ereilte?
Gar keine, da (Semmel schriebs gegen halb vier nächstens) habe ich geschlafen und nicht einmal von Musik geträumt
4) Fünf Lieder, die mir viel bedeuten oder die ich oft höre:
Hihi, Lieder? Okay.
1. Bernd Begemann: Bleib zuhause im Sommer (nur die Live-Aufnahme, mit nur Gitarre und nur Gesang, weil wirklich andönsend, habe ich bestimmt 120 mal in den letzten zwei Jahren gehört)
2. John Hartford: Holding (zuckersüße 78 Sekunden lang, mit Gesang, Banjo und Violine, 3+3+2 kommt immer gut)
3. Van Dyke Parks: Discover America (eine Platte, die einmal im Monat ein musikalische Glück spendiert, immer komplett zu hören, immer wieder aufs neue vergnüglich sich gute Laune verschaffen)
4. Beethoven, Die Streichquartette (mindestens einmal im Jahr, alle durchhören mit und ohne Partitur, je nach Laune - kuriert von zu viel Pop- und Rockmusik und bringt andere wesentliche Dinge der Musikwelt zurück und sind gaaanz tolllle Liederrrrr)
5. John Cage: Sonatas & Interludes (genialischer Einfall, die Sache mit dem präparierten Klavier, auch etwa vierteljährlich einmal durchhören und einsaugen mit den Ohren)

5) Wem wirfst du dieses Stöckchen zu (3 Personen) und warum?
Ach du grüne Neune. Ja Himmelarschundzwirn. Dem Semmel: geht nicht mehr, der Pepa: ebenfalls nicht und sowieso und überhaupts. Da ich annehme, dass der Postmeister ebenso allergisch reagiert, bekommt er den Handschuh vorgeworfen. Dann wäre da noch der so traurige Rene und zu guterletzt Josh von Brain farts, dem dazu bestimmt was einfallen würde, aber ob ders macht?

Kommentare

Wie jetzt: Du warst hochunzufrieden, dass „sonst ja niemand“ an Dich denkt?

Du, pass mal auf, ich werf hier gleich noch was anderes, als Handschuhe, DU!

Uiuiui!

Jajaja!
*fingerfuchtel*
Jetzt uiuiuie hier nicht rum!

Dit nächste Mal, dit lass Dir ma jesacht sein, wa?
Dit nächste Mal, ja ?
Also dit nächste Mal, da setzick Dir eimfach ruff uff meene Liste, wa?
Dit nächste Mal, da bleibick hart, wa?
Eimfach so - da kannste denn ooch vorher winseln und jamman wieDe willst,wa?
Dit isma denn ebn eimfach wurscht, wa?

Boah ey! Echtma!
Da isman ma freundlich und denn sowat!
*schnauf*

Au Backe, dös tat aba weh. Denn bleibe ich besser die nächsten Tage in meine Wohnung. Habe schließlich noch eine Gurke, ein bisschen Endivie und Milchreste. Auweia.

*isjaschongut!*...
....*binjaschonganichmehrböse!*

Will misch ja nisch einmischen, in den Lebensabschiddsgefährdengrach. Aber, mein armer Hufi, schau ma hinder dein Goasherd, da liescht flei noch änne säggsche Gohlrollade.
B.

Nene. Die ist schon zu mir gekrochen. Ich habe ihr ein schönes Halsband umgemacht und füttere sie mit Milben, Schuppen und Staub. Gegens Müffeln habe ich mir einen Dauerschnupfen zugelegt.

Angetrieben von:

Powered by Drupal