Texte fürs Blog

Raubkopierer-Fernsehen

iRights.info weist auf eine neue Kampagne der „Zukunft Kino Marketing GmbH (ZKM)“ hin, die mit ihrem neuesten Filmchen sich in die Schlag-Zeilen bringen will. „Die muss man sehen,“ meint die ZKM.

Ich finde das Teil furchtbar. Kopfball, weder die Metaphern stimmen, noch die Fakten (höchstens grobschnittartig). Ich schätze mal, die Macher finden das sehr originell, vielleicht sogar surrealistisch. Die ZKM wurde angeblich „ins Leben gerufen, um Branchenkampagnen zur Erhöhung des Filmbesuchs in Deutschland zu entwickeln und durchzuführen.“ Da bin ich aber dankbar. Wie wäre es denn mal mit guten Filmen?

Mich würde hier konkret interessieren, welche Werbeagentur sich dieses einfallen ließ oder dies durchgeführt hat.

Angetrieben von:

Powered by Drupal