Texte fürs Blog

[Rez] Malene Mortensen: Malene

MaleneWas um Himmels WILLEN ist da dem Art Director eingefallen. Medizinisches Körperteilbeschauen? Klappt man das Cover auf fallen einem Gesicht, Hand, Kniebein und Beinteile wie lackiert in die Augen. Und wem geht es da noch um die Musik. Wenn die wenigstens ein anderes Bild böte. Es ist fatal, eine an sich gut ausgebildete Musikerin wird so lange musikalisch - ach, was musikalisch - kaputt weichgespült mit Songs, die tausendfach durchgenudelt sind. Zu den Gatsmusiker zählen durchaus Größen wie Chris Potter oder Mike Stern.

Gut, mit all dem Musikerschmutz aus den Castingshows hat das nichts zu tun; aber auch nichts mit Blues, der da mitspielt. Aber darüber hinaus. Cocktailkirschenmusik. Dafür gibt es einen Markt, aber der ist eng. Sehr eng und sehr trostlos. Mehr will ich dazu gar nicht sagen.

Malene Mortensen: Malene
STUCD 06172 [Hörbeispiele/Website]

Kommentare

Da hast du ganz schön recht mit.

In diesem Fall kommt noch dazu, dass durchaus bekannte Leute da mitmachen. Ich hatte vor Jahren mal eine CD von einer gewissen Carmen Cuesta - ganz fürchterliche Weichspülmusik, Arrangements die fast physisch abstoßend waren. Boah. Und wer wird für die Werbung der gerade im Alterungsprozess befindlichen Person gewählt? Stammzellen-Jazzer Till Brönner. (Der muss wohl ganz miese Deals haben.)

Ist schwer seine Miete zahlen zu wollen ohne weich zu werden. Spülweich...Eine hammerharte ästhetische Linie ist entweder das Ergebnis einer Obsession oder Mangel an Gelegenheit derart verführt zu werden wie die vermarktete Dame da oben.

Angetrieben von:

Powered by Drupal