Texte fürs Blog

Scheiß-Rumgeschraube

Fummelfrickel abgezuppel.
Nucleus, Gallery2, Mambo und auch jetzt auch Joomla.
Aufspielen, konfigurieren und gemurkse,
Man lernt ja immer was dabei.

Update hier, Korrektur dort,
Fehlersuche, Fehlerfindung und weiter gehts mit Optimieren.
Was nicht geht, geht an die Nieren.
Der Rechner ist ein schlechter Ort.

Ich wünsche mir 'nen Update-Mord.

Kommentare

Mambo hab' ich für einen befreundeten Kunden fest in der Planung. Was isn Joomla.

Ach, dieser Mambo-Clone...

Der Clone? Die Sache ist soweit ich weiß etwas vertrackter. Zwischen Mambo und seiner kommerziellen Version bei Miro scheint es Probleme gegeben zu haben. Meines Wissens sind die Entwickler von Mambo zu Joomla übergewechselt.

Wenn ich das richtig deute, musste das heißen, dass Mambo nicht mehr weiter entwickelt wird. Joomla wird anscheinend das Nachfolgeprojekt werden.

Die einzige Mambo-Geschichte, die ich in der Entwicklung habe, hatte ich gestern auf Joomla umgebaut.

Das ist aber gut zu wissen...
Aber Joomla kommt doch von diesem Mambo, oder?

Ja, Joomla ist so ziemlich der gleiche Code wie vormals Mambo. Offenbar hat man schon ein paar Sicherheitslücken bereinigt. Siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wik...

War interessant zu beobachten, dieser Mambo-Joomla incident. Techniksoziologisch noch völlig unaufgedröselt. Ratzfatz wech warn die Coder. Eine Variante des damaligen MovableType-Desasters. Ebenfalls inert Stunden...

Was war denn bei Movable Type los?

Das Ding vor anderthalb Jahren. Die alte Dealernummer: Alles zuerst umsonst und dann kam die Rechnung (neue Lizenzgestaltung). Ich bin innerhalb von 3 Tagen auf Wordpress umgestiegen. Hat sich gelohnt. Unglaublich was man verpasst, nur weil man sich an was gewöhnt ;-)

Angetrieben von:

Powered by Drupal