Texte fürs Blog

Schock

Gestern und heute herumgespielt mit dem Wortschatz aus Leipzig. Und nun das:

Shocking

Da kann man nichts gegen einwenden. Klingt logisch.

Ebenso einfach sieht der Berliner Regierungsbezirk aus. Links eine Waschmaschine — iss schon groß — drüber rechts (nördöstlich) die Schweizer Botschaft, die weniger löchrig wirkt. Und der Reichstag dann noch weiter rechts und unten (südüstlich), niedlich Ballaballa. Schon interessant, wie klein das Parlament gegenüber dem Bundeskanzleramt wirkt (ist). Hat der Kohl sich noch ausgedacht, oder? Naja, die Republik verändert sich eben, was soll das Gezeter. Wir Bayern lieben übrigens ja Monarchen. Kirch, Rummenigge, Beckenbauer, Strauß, Ludwig der Soundsovielte.

Regierung

Und ein bekloppter Eintrag, nur damit ich auch beim Buster mal was reinschreiben kann. Muss mal sein, jetzt spätestens, da Cummings und Cage auftanzen.

Tagging: 

Kommentare

„Wortschatz“ ist übrigens unschlagbar in der technischen Doku, fürs ‘ganze Leben’ fehlts manchmal noch etwas.
Ich hoffe, ich habe nichts falsches auftanzen lassen ...

Nanu - ja. Was ist denn eigentlich mit technischer Doku gemeint?

Ich kenne das Projekt recht gut: In einem abgeschlossenen Feld mit einem klar definierten Wortschatz und idealerweise eindimensionale Bedeutung kommen hier sehr gute Ergebnisse raus: Zum Beispiel ausgedehnte Testreihen von Motoren wurden in solchen Graphen erfolgreich dokumentiert.

Angetrieben von:

Powered by Drupal