Texte fürs Blog

So schlimm …

Es gibt freilich einen Vers in der Sammlung Karl Wehrhans, der so bitter ist wie die Wahrheit. Und rechnet man diesen Vers rückwärts, dann stimmt er auch heute. Wir sind im Krieg.
Der Krieg ist für die Reiche,
der Mittelstand muß weiche,
die Arme werde Leiche!

Kommentare

Die folgenden Verse beschreiben meiner Meinung nach die Bilanz der letzten Jahre realistischer:

Den Armen geht es nicht besser,
die Reichen vergrößern den Abstand,
die Mittelschicht blutet aus.

Ja und nein, es ist alles viel schlimmer.

Viel schlimmer als ...?

man denkt? ... man ahnt? ... man befürchtet ... etc. pp.

Nun gut, es gibt aber auch Dinge, die sind nicht so schlimm, wie man befürchtet: „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch“.

Wenn da Hölderlin doch Recht behielte. Aber ich bin ein extremer Schwarzseher; mir ists viel zu bunt momentan.

Na siehst Du: wenn selbst ein Schwarzseher bunt sieht :-) — Ich nehme aber doch an, dass es Dir eher zu bunt *wird*?

Ja und Nein :-) Seit Einführung des Farbfernsehens in der BRD ging es nur noch bergab. Das sind, Stefan, die Leiden und Bekenntnisse eines Farbenblinden.

Interessante Theorie. Viele setzen den Beginn des 'bergab-Gehens' etwas später an, aber prinzipiell stimmt leider die Richtung. Ich habe allerdings keinen Fernseher und kann momentan nicht prüfen, wie weit wir schon im Tal sind :-)

Angetrieben von:

Powered by Drupal