Texte fürs Blog

Strike!

<%image(20040811-shit.gif|137|150|shit)%>

Nur mal so: Nennt mich Hufi, Huflaikhan, Hufl, Hackfresse, HansWurst, Volldepp, Hufner, Martin, Martinchen, Murmel, Mozart, Harry, Halleluja, Postbote, Deutsche-Bahn-Mitarbeiter, George Bush, Dorflektor, Angeber, Weichei, Furzknoten, Arsch- oder Sackgesicht, Looser, Bärwurz, Flipper, Lassie, Skippy, Mahlzeit, Formwandler, Romulaner …; nennt mich wie ihr wollt. Aber:

Nennt mich niemals Herr Huffner.

Kommentare

Harry find' ich Klasse: “Mensch, Harry, Deine letzte Plattenbesprechung fand' ich richtig strange.” Das spricht sich irgendwie gut. Alle Nicknamen, die auf einen i-Laut enden, sind gut. Semmeli hört sich allerdings blöde an. Aber Harry is' klasse. Ehrlich, Hufi.

wohl son Ex-Sponti, was?

btw: Du glaubst gar nicht, was ich alles mit meinem Namen erleben darf. Früher hab ich den immer für einen Intelligenztest gehalten. Es gab nur ganz selten welche, die ihn auf Anhier richtig geschrieben oder gar gesprochen haben...

Entschuldigung, Herr Haltungsturner, Dein Nachname ist Bosheit pur. Vor allem da Du Dich ja nicht mal hinter mongolischen Vorfahren oder Ähnlichem verstecken kannst.

... darum hab ich ihn ja auch durch Heirat um einen weiteren ähnlich seltenen und ebenso leicht misszuverstehenden ergänzt. Nun ist er so lang, dass er in kein Formular mehr passt und ihn sich keiner merken kann. dadurch werde ich immer sofort wiedererkannt.
Abgesehen davon, dass mein Name immerhin eine astreine Herleitung aus dem späten mittelalter oder so hat und mein zweiter Nachname im dreißigjährigen Krieg sein “von” verlor.
Bäh.

Angetrieben von:

Powered by Drupal