Texte fürs Blog

Symantec … mag seine Kunden nicht

Datenschutz und Wurmkur: mit so'n Zeug von Norton Krawatzki soll man sich sicher fühlen. Koofen und installieren oder updaten oder renewen. Das war damals schon eine Angelegenheit von mindestes drei Stunden. Nun lief der Viren- und Wurmschutz aus und zur Sicherung der eigenen Sicherheit knallte mit das Programm vor: Nur noch 28 Tage, nur noch 27 Tage … nur noch zwei Tage. Jetzt war Schluss mit übergehen und reinbeißen und neu bezahlen den Dienst war angesagt. Geht ja auch so schön online und wozu lässt mein Nachbar auch immer seine Kreditkarte so offen herumliegen. Ratzfatz, Formular augefüllt und sämtliche Posthäkchen (Sie werden informiert, bis ihr Postfach platzt) wieder abgewählt.

Den letzten Knopp angeklickert und in der Zeit den Hinweis gelesen, dass der Vorgang mindestens 30 Sekunden dauern würde, man mög daher nicht die Seite aktualisieren und nicht ein zweites mal auf den Abschicken-Button klickern. … … … … Warten … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … … Warten, zwei Minuten, drei Minuten. Es tut sich nichts und nichts und nichts, dann, ich habe mich schon anderen Dingen zugwandt, schaue nur gelegentlich in die Taskleiste, yepp, es hat sich was getan. Prima. Nur nicht das Erhoffte. Irgendwie gibt der Symantec-Server die Info aus, dass da was nicht vom Server ausgeführt wurde:
Service Temporarily Unavailable
The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.
Apache/1.3.12 Server at www.symantecstore.com Port 80

Bullshit.

Mit den Zurück-Buttons zurück und noch mal abschicken, was natürlich nicht klappt aus Gründen, die mir der kleine Text unten zwar angedeutet hat. Also das ganze noch mal von vorn. Und wieder kommt dann diese Warten und Warten und Warten. Zwischenzeitlich das Postfach kontrolliert. Symantec hat mich angemailt und mir den benötigten Code geliefert. Prima. Im Firefox also schnell das Warten abgebrochen. Aber man ahnt wohl, was dann passiert ist. Bald hatte ich eine zweite Mail im Postfach. Doppelt gezahlt für das Gleiche. Bullshit zwei.

Man kann ja versuchen, das richtigzustellen und die Email retournieren. Aber denkste, dazu sagt die Mail:
Bitte schreiben Sie auf diese E-Mail keine Antwort. Diese E-Mail-Adresse ist nicht dafür eingerichtet, Antworten zu empfangen.
Auskunft zu Ihrem Abonnement erhalten Sie unter der Adresse
http://www.symantec.de/desupport

Das ist nett. Also auf die Support-Seite und dort eine Email-Adresse oder ein Kontaktformular suchen, um daran etwas zu ändern. Bullshit numero drei: Sowas gibt es da nicht, jedenfalls konnte ich nichts dergleichen finden, auch nach mehreren Klicks nicht. Stattdessen wühlt man sich durch die FAQs hindurch. Die FAQs geben wirklich viele Antworten, nur wird nirgends die Frage gestellt, die ich habe. Doch da findet sich dann der nette hoffnunggebende Link:
Ich habe ein Problem mit den Abonnements, das hier nicht aufgeführt ist.
Und der der führt – die Gewissheit brauchte ich – zu weiteren FAQs. Fuckfuckfuck, ich kanns nicht mehr lesen.

So etwas ist eben nicht vorgesehen. Was erlaube ich mir auch eine Frage, die es nicht geben kann. Klar, die wollen sich ihre Kunden vom Leib halten. Im Zweifel gibt es eine kostenpflichtige technische Unterstüzung:
29 € / 42 sFr. pro Anfrage, 9.00 bis 17.00 Uhr, Montag bis Freitag.
Günstig finde ich das nicht, es ist nur unwesentlich billiger als das Produkt selbst und der Hinweis:
Die Kosten werden Ihnen erlassen, wenn der Unterstützungsmitarbeiter feststellt, dass das Problem durch das Produkt verursacht wurde.
macht auch keinen Mut, denn das Produkt hat ja kein Problem verursacht.

Nein, Norbert, so nicht. Dein Netz ist nicht sicher, es ist dicht gegen Kunden. Falls die zweite Transaktion also, wider Erwarten doch abgebucht werden sollte, dann werde ich eben reklamieren müssen oder den Deppenn dort einen Virus an den Hals schicken, der sich nicht gewaschen hat.

Kommentare

was für ne version hast du denn drauf gehabt, hufi?

Ist das jetzt wieder eine FAQ? Willste wirklich, dass ich durchdrehe und wie ein Flummi durch die Bude bounce?

Antwort: Internet Security 2004

ich würde auch nicht weiter auf symantec-produkte setzen. nicht, dass die besonder schlecht sind, aber das problem ist, dass die von version zu version immer ressourcenhungriger werden. was nützt mir eine firewall und ein virenscanner, wenn sie meinen rechner runter bremst. ich hab mit dem mist täglich zu tun und alles von norton in der version 2005 macht nur sinn auf aktuellsten rechnern.
ich hab hier zuhause unzählige norton av 2002 und 2003 rumfliegen, aber downgraden geht für dich nicht. selber verwende ich immer noch nav 2002 (symantec stellt demnächst den support dafür ein, dann nehm ich den 2003er) als spamsicheren email-client thunderbird und KEINE soft-firewall, da ich hinter nem router sitze, der alle ports zu hat.
bei mir hat das abo verlängern bisher immer problemlos geklappt.

Das mit den Ressourcen ist vollkommen richtig. Heute heize ich ausschließlich mit meinem Computer die Wohnung. Bei Email weiß ich schon gar nicht mehr, wie viele Programme ich habe, aber zentral ist PocoMail. Kennt keiner und es ist voll in Ordnung. Mein Router steht in der Ecke ohne Strom und ist damit absolut sicher :-)

Früher hatte ich McAfee als Virenwächter, aber irgendwas fand ich damals grottenschlecht, dass ich zu Norton übergegangen bin. Bisher ging auch alles gut.

Hallo liebe Symantec-Sauren,
habe das Systen Works 2005 auf XP installiert. Unter
„Weitere Funktionen“ gibts einen
System Optimizer. Aber nur auf englisch! Ich finde keine Email Adresse von Symantec. Die sogenannte „Online Suche“ kennt diesen „System Optimizer“ auch nicht.
Hat da einer Ahnung ????
Dann bitte mailen sonst schmeiße ich den Mist weg.

Bei Bezahlung per Telefon:16,00 €
Ich glaube, die spinnen. Abzocke übelster Art!

Ich habe meine Virusdefinition für ein weiteres Jahr in NAV 2004 per Banküberweisung durchgeführt. Das war im November 2004. Ich habe bis heute keine email bzgl. des weiteren Ablaufs meiner Abonnementverlängerung erhalten. Habe das gleiche Problem, daß ich keine mail-adresse von Symantec im Netz finde. Ein Anruf der 4 Filialen in Deutschland bringt auch nichts. Es kommt immer die gleiche Bandansage. Wenn man den Anweisungen der Stimme folgt und die NULL drückt, um sein Anliegen persönlich darzulegen, wird die Verbindung einfach beendet.
Also schlechter kann man seine Kunden niocht bedienen. Ich werde mich hüten unter der Hotlinenummer für 29,- Eur/Anruf anzurufen. Habe immerhin schon über 30,- Eur bis jetzt ausgegeben.
Ist echt ein scheiß Verein. So long ...

Update: Stimmt, bei mir haben sie durch die Panne zweimal abkassiert.

Ich habe gestern ein wenig rum telefoniert und habe von einem Symantec Enterprise Vertragspartner die Telnr. des Customer Supports bekommen. Denen schilderte ich das Problem mit der fehlgeschlagenen Verlängerung des Abonnenments. Muß sagen, daß ich einen sehr kompetenten Ansprechpartner hatte. Der hat mich sofort für ein weiters Jahr freigeschaltet. Nun kann ich wieder für ein Jahr meine Virendifinitionen downloaden. ;-)
Laut seiner Info kostet der Anruf bei Symantec mit der beschriebenen 29,- Eur Telnr. nur dann Geld, wenn Symantec bei der Entfernung eines Viruses behilflich ist. Also, ansonsten enstehen nur Kosten für die normale Telefonverbindung. Ob das allerdings auch so ist, kann ich nicht sagen.
Hier die Telnr. des Customer Supports welche auf jeden Fall keine 29,- Eur kostet: 069-66410300.
Bringt eine wenig Zeit mit, denn ich hatte 9 Anrufer vor mir in der Warteschleife.

So Long ...

Wäre Peter Norton noch aktiv, würde er diese ganze linke Bande im Kader, als Inertabfall umweltgerecht entsorgen.
Von Kundendienst hat diese Bande keine Ahnung. Und so gut, dass sie Spitze wären, sind die Symantecprodukte auch nicht mehr. Es gibt bessere.
Alfredo, der 15 Jahre Kunde gewesen _war_

Hatte mir SystemWorks Probleme bei der Aktivierung des Produkts, da ich das Prgramm deinstallier und neu installiert hatte. Habe an Symantec eine E-Mail gesendet (ist mit 3-4 Klicks auf der Homepage zu finden. Nach 24 Std. kam eine Antwort (persönliches Anschreiben), mein Produktschlüssel wurde zurückgesetzt und ich konnte alles neu aktivieren. Bin mit dem Support überaus zufrieden und kann die o. a. Kritik nicht nachvollziehen.

Ja, welche anderen besseren Firewall Anbieter(ausser Symantec & McAfee) gibt es denn?

Habe genau die gleiche Erfahrung - Updatefunktion fehlerhaft, Lösungsbeschreibung fehlerhaft, Email kommt zurück - großer Mist

Angetrieben von:

Powered by Drupal