Texte fürs Blog

Korb 2 geht zurück

Meint Bitkom. "Ende vergangener Woche hatte die Schiedsstelle des Deutschen Patent- und Markenamtes mitgeteilt, dass sie 15 Euro für jedes in Deutschland verkaufte Gerät für angemessen hält," steht dort in der Meldung. Ein herber Schlag für Industrie und Verbraucher, meint Bitkom. Daran ist nichts weiter interessant. An sich. Aber, was dabei sehr problematisch wird, ist, dass man den lieben Unbekannten, den Verbraucher ins Spiel bringt. Der soll sich als Schutzschild der Argumentation bewähren. Verbraucherschutz in der EU, hat mir eine Konditor gesagt, geht ja über alles. Und ja, wenn die Industrie nichts produziert, lässt sich nichts verbrauchen, außer Arbeitskraft vielleicht. Wenn ich es richtig sehe, fühlt sich Bitkom benachteiligt, wegen Doppelbelastung. Gebühren auf CD- oder DVD-Laufwerke und jetzt auf den PC selbst. Mir ist nicht recht einsichtig, wie das funktionieren kann. Was passiert bei denen, die sich alles selbst zusammenschrauben, auf welche Teile kommt dann da die Abgabe. Oder fehlt die dann. Andererseits bin ich es auch leid, dieses Gewiesel und -wusel länger im Einzelnen nachvollziehen zu wollen. Denn eigentlich handelt es sich zum Ende hin doch um eines nur: Volksdiebstahl - sowohl auf der Verwerter, der Verbraucher und der Sekundärindustrieseite  (und leider auch gerne von Urheberseite aus).

Kommentare

Zweiter Korb und Bitkom...

Urteilskraft macht sich Gedanken.......

Angetrieben von:

Powered by Drupal