Texte fürs Blog

Die Vermummung der Verdummung

Manchmal kommen Tage, da könnte man die ganze Zeit nur noch schimpfen. Das menschliche Wesen ist wohl so. Habe Caudwells Gedanken zum Thema "Freiheit" gelesen und vorgelesen, aber es hat nichts geholfen. Angeblich gibt es in Berlin nun rechtsanwaltliche Beratung für 16- bis 17-Jährige, die sich verschulden. Entweder war der Autor der Berliner Zeitung mit dem Kürzel (ddp) zu dumm oder zu faul oder beides. "Oft fehlen jungen Leuten die Kenntnisse über gesetzliche Regelungen und Vorschriften", steht da. Und was ist damit gemeint? Dass man jemand anderem nicht die Jacke wegnimmt oder ihm nicht einfach so mit dem Bierkrug eins überzieht? Nenene, viel banaler. Da steht:

Internet und Handy brächten viele Probleme mit sich: "Die 16- oder 17-Jährigen klicken ein bisschen und dann kommt eine Rechnung über 69 Euro." Eine weitere Gefahr stelle das Herunterladen von Klingeltönen dar. (ddp)

Mir fehlt da die Pointe! Die klicken ein bisschen und dann kommt eine Rechnung. Kindergarten, drei- bis fünfjährige, ja, da kann so etwas erwarten. Die Strafmündigkeit sollte man also auch auf 23 wieder anheben, ebenso wie die Volljährigkeit. Da fehlt mir das Verständnis für, ganz ehrlich.

Thema: 

Angetrieben von:

Powered by Drupal