Texte fürs Blog

Alte Geister Meister - Musikindustrie bei Bernhard

Joshua von Brain farts empfahl mir doch die Lektüre von Thomas Bernhards “Alte Geister Meister” - mein erstes Bernhard-Werk. Darin wunderbare Zeilen über die Musikindustrie, die einen mit Musik zumülle und einen “krankhaften Musikkonsumatismus” erzeuge. 1985 wurde der Text verfasst - visionär.

Den von der Musikindustrie total vernichteten Menschen sehe ich schon, sagte Reger, diese Massen von Musikindustrieopfern, die die Erdteile schließlich mit ihrem musikalischen Leichengestank bevölkern, mein lieber Atzbacher, die Musikindustrie hat die Menschen einmal auf dem Gewissen, hat am Ende mit der größten Wahrscheinlichkeit die gesamte Menschheit auf dem Gewisssen, nicht nur die Chemie und der Müll, das sage ich Ihnen. Die Musikindustrie ist der Menschenmörder, die Musikindustrie ist der eigentliche Massenmörder der Menschheit, die, wenn die Musikindustrie so weiter macht, wie bisher, schon in Jahrzehnten keine einzige Chance mehr hat, mein lieber Atzenbacher, so Reger erregt.
Thomas Bernhard: Alte Meister, Frankfurt/M. 1988 [1985], S. 279.

Kommentare

1985 - fast unglaublich, oder? Hochachtung! Und vielen Dank für das Zitat. Bin immer noch am Kopfschütteln...

Ja, Wolfgang, so ist es. Jedoch anders als das Ende der Musikindustrie beschreibt es das Ende der Menschheit. Und gut auch zwei Seiten zuvor: “Diese heutige Generation stellt merkwürdigerweise nicht mehr die höchsten Ansprüche an die Musik, die noch vor fünfzehn oder zwanzig Jahren an die Musik gestellt worden sind. Das liegt daran, daß Musikhören 'zu einer banalen Alltäglichkeit geworden ist durch die Technik.' ... In unserer Zeit ist die 'totale Musik' ausgebrochen ... Die Menschen werden tagtäglich mit Musik vollgestopft schon so lange, daß sie längst jedes Gefühl für Musik verloren haben.” Etc. pp.

Ich glaub, das muss ich mal lesen :-)

Auch dieses Zitat ist ja spannend und nimmt ein Thema vorweg, das die Musikerziehung afaik gut zehn Jahre später intensiver ventiliert hat, oder?

Angetrieben von:

Powered by Drupal