Texte fürs Blog

Café-Bar Regensburg

Café-Bar im SpiegelGestern abend durfte ich im Auftrage des Kollegen Andreas K. ein paar Foddos eines traditionellen Lokals in Regensburg abschießen. Der Laden war nicht sehr voll und so konnte ich meinem Faible für Spiegel frönen. Spiegeleien haben etwas Eigenartiges, weil sie gerne zum Bild im Bild mutieren. Bekannt aus der Kritischen Masse dürfte die Fenster-Spiegelei im Bayerischen Rundfunk-Funkhaus sein. Formal ist so ein Spiegelbild eine verkehrte Welt in der richtigen, durchaus so, wie es “Die Braut haut ins Auge” einmal gesungen haben. So ein Spiegelbild ist aus mir nicht erklärlichen Gründen fast immer durchflochten mit einem gewissen Gefühl der Melancholie. Das muss seine Gründe haben und sicherlich ist das auch mit ein Grund für den Erfolg der Zerrspiegel auf Jahrmärkten.

Bei der Gelegenheit machte ich auch gleich ein Panoramabild der Bar:

Panorama Ansiocht

Die größere Version gibts auf Pan-O-Rama. Pi mal Daumen aus der hohlen Hand bei 1/8-Belichtungszeit, da bitte ich etwaige Unschärfen und Verzerrungen höflich nachzusehen.

Tagging: 

Kommentare

harry, du hast das kleine hyperlink-symbol bei mir gestenzt. ich hab's genau gesehen...

Ertappt. Ich hoppelte so durch dein CSS und fand da schönen Code. Ich habs bei dir gestenzt, das gebe ich zu. Aber ich hätte es auch hier diebisch entwenden können:
Micro-icons (CSS3 only)
The following will probably work only in Mozilla browsers (state: January 2004)
but should degrade gracefully in other browsers
Info: http://my-dimension.com/art...
Icons: http://www.web-graphics.com...

::: Wobei ich immer noch vor dem Problem sitze, diese Icons da wegzubekommen, wo ich sie nicht haben will. Da mein CSS aber mittlerweile so durcheinander ist, hab ichs aufgegeben.

Ich glaub, ich nehm das zu ernst.

So, nun ist auch das geregelt: Ist auch bunter so.

Angetrieben von:

Powered by Drupal