Zettelkasten

EM 2012: Spanien vs. Italien

Tomas Marco vs. Giacinto Scelsi

Tomas Marco: String Quartet No. 2

Giacinto Scelsi : String Quartet no. 5

2:1 für Spanien. Nicht ganz so berühmt wie andere Spanische Komponisten dürfte das Werk von Tomas Marco sein. Mein erster Kontakt ging über die Literatur. Da hat Marco ein Gedicht zu Webern verfasst. Mit "beide Auen zu" und so. Wikipedia meint herausgefunden zu haben, dass er studierte bei Bruno Maderna, Pierre Boulez, Karlheinz Stockhausen, György Ligeti, Gottfried Michael Koenig Und Theodor W. Adorno. ADORNO! Bei dem hat so mancher studiert. Nicht so sein Gegner: Scelsi. Der hat nur einen Ton studiert und war der erste Anonymous vor der Neue Musik. So ein Kreis als Eigenbild. Angeblich soll er auch nicht so richtig selbst komponiert, sondern nur improvisiert haben.

Und wer anders hat daraus dann Musik gemacht. "Musik" in Anführungsstrichen. Eigentlich ein angeblich geiler Musikpirat. Die Sache ist klar. Italien hat die größere Reputation und das bessere GEMA-Aufkommen. Aber Spanien die gewiss größeren Potentiale. 2:1 für Spanien.

Obwohl Adorno mehr Urlaub in Italien verbracht hat als an seinem Studierstuhl im Café Plüsch, Frankfurt.

Angetrieben von:

Powered by Drupal