Zettelkasten

Nostalgie, bewährt

Geschichtsfransen. Foto: Hufner

25 Jahr Mauerfall. Ein Grund zum Feiern, gewiss. Ein Grund, die Landschaft mit symbolischer Politik anzureichern? Doch eher nicht. Man muss sich dass doch mal vorstellen: Nach 25 Jahren ist es immer noch nicht gelungen, simpelste Angleichungen zu bewerkstelligen, wie gleicher Lohn, hier und da. Gerade im öffentlichen Dienst, bei Beamten. Zeigt das Souveränität? Eher doch nicht.

Dazu kommen jetzt Dokumentationen, merkwürdige Goobye-Biermann-Auftritte im Deutschen Bundestag, Lichtinstallationen entlang der alten Mauer. Das ganze Programm. Und dann wundern sich die neuen Blockflöten, dass es sowas gibt wie sog. „Ostalgie?“

Wo warst Du, als die Mauer fiel (gefällt wurde)? Weiß nicht. Habe jedenfalls nicht die neuen Bespitzelungsmethoden entwickelt, die seit Jahren neu entwickelt wurden.

Angetrieben von:

Powered by Drupal