Zettelkasten

Rückfrage - Kronzeptkrunst

Kronzeptkrunst. Foto: Hufner

Das Problem mit der Kronzeptkrunst ist, altertümlich gesprochen, es fehlt entweder das Kronzept oder die Krunst in der Kronzeptkrunst. Ersteres bedarf nicht der zweiten, die zweite setzt das erste voraus, lässt es aber hinter sich. Es ist ein bisschen wie mit einem erklärten Witz. Sinnlos.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, es fehlt beides. Das Kronzept trägt nicht sein eigenes Vergessen und die Krunst verdeutlicht es. Das macht aber im Prinzip auch nichts, da der Krunstasprekt dieser Kronzeptkrunst gegen Null oder unendlich tendiert und damit außer Kraft gesetzt wird. Wie bei einer Crola-Drose.

Tagging: 

Angetrieben von:

Powered by Drupal