Zettelkasten

Syndikat. Kulturfledderer stellen sich selbst ein Bein

Websiteeintrag des Syndikats. Screenshot: 29.8.2012: 8:50

In einem Eintrag, auf den ich gesten abend verwiesen hatte, hat das Syndikat gemeldet „Piraten gegen Syndikatsplakat“ - In diesem Eintrag zitiert man dann vollständig den Eintrag des Deutschen Kulturrats, wie er sich auf dessen Website findet. Allerdings geht aus der Darstellung des Syndikats nicht hevor, dass es sich um ein Zitat handelt. Der Text wird weder in Anführungszeichen gesetzt, noch wird er per Link nachgewiesen, noch wird er ankommentiert, dass man hier die Stellungnahme des Deutschen Kulturrats widergibt. Wie passt das zusammen?

JA zum Urheberrecht steht auf der Initiative des Syndikats. Aber richtig zitieren muss wohl nicht sein. Bedeutet das "Ja zum Urheberrecht" damit, dass man sich auf ein Urheberrecht bezieht, welches noch nicht da ist - wollen sie wirklich das Zitatrecht kippen und Plagiieren demnächst gestatten?

Es ist so traurig. Genau die Organisationen, die für ein starkes Urheberrecht sich einsetzen wollen, umgehen es immer wieder mal, legen es sehr frei aus. Glaubwürdigkeit erringt man auf diese Weise jedenfallls nicht.

Angetrieben von:

Powered by Drupal