Zettelkasten

Vier ist genug ˜ 1

Zwei Zeichen. Illustration: Hufner

Die Logik und der Computer haben es eigentlich vorgemacht. Strom an oder Strom aus. Drinnen oder draußen. Regen oder Sonne. Sie operieren mit Ja und Nein und kommen damit immerhin sehr weit. Welchen Luxus leisten wir uns eigentlich mit den ganzen vielen Buchstaben und Zeichen. Hat sich mal jemand die Zeichentabelle eines modernen Fonts angesehen?

Warum? Wir haben meistens zehn Finger (gut zwei Daumen - für Like und Dislike - und acht Finger). Benutzen tut der normale Mensch davon vielleicht drei. Also genau so viel, wie man braucht, um Pommes zu essen oder irgendwan ekliges vom Boden aufzuheben und „Iiiiih“ zu rufen; also, warum reduziert man nicht einfach die Anzahl der nötigen Buchstaben oder Zeichen aufs Wesentliche. Ich meine, vier dürften doch reichen. Da kann man mit der anderen Hand immer noch einen Kaffee trinken oder eine Bierflasche halten. 

Der Kopf wäre wieder frei und könnte sich mit wichtigen Themen und Fragen beschäftigen.

Angetrieben von:

Powered by Drupal