Zettelkasten

Im Zettelkasten finden sich eher kürzere Beiträge, durchaus nicht unwichtige, aber eher nicht allzu diskursive.

Adornos Butler

Ein paar Gedanken zum Adorno-Preis, den Adorno nie erhalten hätte, wenn denn die Kritiker der diesjährigen Preisträgerin sich durchsetzen würden. [node:read-more:link]

Revolution und Peace. Foto: Hufner

Der Ausschüttungsempfänger spricht

Ich glaub', ich bin jetzt reich.

[node:read-more:link]

Ein Kommentar zur GEMA-Club-Tarif-Sache

Heute für die nmz gemacht. Es geht um 10% oder mehr oder weniger. Sinnloser Streit, ganz groß. [node:read-more:link]

Medienkompetenz, die

Der Mensch wird geboren als vollkommen inkompetentes Wesen. Kompetenz stellt sich nach und nach ein. Manchem ist das nicht genug. Heute dominiert der Begriff der Medienkompetenz ganze Diskussionswellen. Rettung in der Not verspricht die Medienkompetenz. Sie wird alles richten. Dr Hufner plädiert dagegen für die Abschaffung von Medienkompetenz als einem Lehrfach. Normale Kompetenz sollte ausreichen. [node:read-more:link]

Spree im Spiegel. Foto: Hufner

Syndikat. Kulturfledderer stellen sich selbst ein Bein

In einem Eintrag, auf den ich gesten abend verwiesen hatte, hat das Syndikat gemeldet „Piraten gegen Syndikatsplakat“ - In diesem Eintrag zitiert man dann vollständig den Eintrag des Deutschen Kulturrats, wie er sich auf dessen Website findet. Allerdings geht aus der Darstellung des Syndikats nicht hevor, dass es sich um ein Zitat handelt. [node:read-more:link]

Websiteeintrag des Syndikats. Screenshot: 29.8.2012: 8:50

Plakate, die etwas eigenartig sind

Ein Plakat, das nicht funktioniert, verwirrt gerade einige Leute: Von den Piraten bis zu den Autoren - Was es mit dem Plakat wirklich auf sich hat ... [node:read-more:link]

Urheberrecht, PR, Deutscher Kulturrat

Der Mann, der sich selbst verstand

Ich habe heute nach langer Lektüre eines Textes einer Person aus dem Musikbereich beschlossen, diesen Personenkreis umzubenennen in Kompromisten. [node:read-more:link]

Francisco de Goya y Lucientes: Madrid-Album : »Sie singen für den Komponisten«, 1796–1797, Pinsel- und Tusche- und Sepialavis, auf bläulichem Papier, 23,6 × 14,7 cm

Alexis de Tocqueville: Despotismus und Recht

Recht und Macht, verbündet "lassen der Menschheit kaum Luft zum Atmen" - Eine kurze Analyse von Alexis de Tocqueville zum Funktionieren von Tyrannei [node:read-more:link]

Max und Peter :: Bewusstseinserheiternde Drogen

Diskussionen, die ins Nichts führen, weil sie zu nichts führen - Provokationen alter Männer unter Zuhilfenahme von hilflosen Hilfspsychosophen - Moral von der Geschicht: Mit logischer Gedankenführung kommt man weiter nicht - Wertehuberei ist stärker als Geist - Ich beantrage hilfsweise: Man sende etwas heiligen Geist oder nötigenfalls bewusstseinserheiternde Drogen - wenns ganz dicke kommt, Wasser aus Lourdes (geweiht noch besser). [node:read-more:link]

Manchen fehlen die Antennen. Foto: Hufner

Wieviel "Wir" verträgt Anonymität – Eine Ungleichung mit Unbekannten

Ein paar Gedanken zum "Wir" bei Anonymous - Das Kollektiv ist kein Kollektiv - Es ist auch nur eine Wolke nichtdifferenter Differenzen - Überlegungen anlässlich eines Beitrags und seiner Kommentare auf netzpolitik.org [node:read-more:link]

Eine Ungleichung mit Unbekannten. Foto: Hufner

Seiten

Subscribe to Zettelkasten

Angetrieben von:

Powered by Drupal