22. Februar 2024 Die Masse lebt

Die Non-Prophet-Organisation, der Unkulturpass, das Buntmusikalische

Muss man mehr zur Kritischen Masse wissen: Wir sind eine Non-Prophet-Organisation. Gleichwohl möchte ich betonen: Threads geht seinen Gang in die Rambazambabudennische. Der SocialMediaMensch braucht auch seine Muckibude zum Abreagieren.

Gestern habe ich auf die Fehlerhaftigkeit des Kulturpasses hingwiesen, weil er auch als Instrument zur Förderung rechtsradikaler Haltungen dient, ideologisch und wirtschaftlich ebenso. Das glaubt einem ja immer niemand, weil alle so beschwipst sind, wie wohl diese Querfinanzierung der Musik-, der Veranstaltungs- und der Verlagsbranche tue. Gerade letztere kann davon besonders profitieren, steht doch so gut wie die gesamte lieferbare Literatur zur Verfügung. Was nicht verboten ist, ist erlaubt.

Eben aber auch das:

Was man eben doch findet.
Was man eben doch findet.

Man könnte auch sagen: Okay, das muss man eben in Kauf nehmen. Da kannste auf die Straße gehen und dazu ermutigt werden. Das bisschen Martin Sellner … Aber wie wirken denn in dem Zusammenhang die Sonntagsreden gegen Antisemitismus und Rechtsradikalität in der Gesellschaft? Insbesondere aus den Mündern der Kulturschaffenden?

Und der Administration.

Sonst ist man weitaus pingeliger in solchen Fragen. Vor allem aber ist in der Sache gar nichts geklärt. Welche Funktion in welcher Weise tatsächlich dazu beiträgt, nicht nur die Kulturwirtschaft zu fördern, sondern die kulturelle Teilhabe Jugendlicher an sich. Dass man davon ohnehin ausgegangen ist, dass gar nicht alle möglichen Adressaten erreicht werden würden (denn dafür war der Etat zu klein) ist nur die eine Sache. Wen man genau wirklich erreicht hat, weiß man darüberhinaus nicht. The Winner sind im Zweifel sowieso Eventim und Co.


Und sonst so


Das übliche Selbsterwähnungspiel.

Philip Zoubek Trio Extended – Mirage

winterbild 2015. Foto: Hufner
winterbild 2015. Foto: Hufner

Neu auf dem Büchertisch:

  • Odo Marquard: Zukunft braucht Herkunft, Stuttgart 2015

 

kritische masse newsletter

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.